Astarium – On The Edge Of Chasm | 2009 | Apocalyptic Art | Kassette | Black Metal

Der Black Metal brachte schon viele Alleingänger hervor, das ist allseits bekannt. Einige davon sind herausragender Natur, andere eher dilettantisch. Astarium ist das Projekt des sibirischen Alleingängers SiN, der jenes 2005 ins Leben rief. On the Edge of Chasm ist sein erstes Album und wurde bereits auf Pro-CDr veröffentlicht. Die grüne Kassettengestaltung stellt für mich eine optische Steigerung dar, das sieht mehr als ordentlich aus.

Im Gegensatz zu vielen schwarzmetallischen Alleinunterhaltern, die sich der rumpeligen oder depressiven Variante verschrieben haben, handelt es sich bei Astarium um symphonischen Black Metal. Symphonisch bedeutet nicht, daß bei Astarium ein (synthetisches) Orchester aufspielt, aber der Einsatz des Keyboards begleitet das ganze Album, und das auf prägende Art und Weise. Allgemein bin ich der Kombination von Black Metal und Tastenklängen sehr zugeneigt, insofern die Musiker wissen, wie man sie richtig einbindet. Manche Alben funktionieren so bestens mit permanentem Keyboardspiel, manche dafür nicht. Obwohl die vorliegende Kassette nicht ungenießbar ist, fehlt es ihr an Überzeugungskraft. Daß die Musik von Astarium ganz passabel ist, täuscht leider nicht über diverse Schwächen hinweg. Beispielsweise können die Gitarrenspuren nicht ganz mit dem dominanten Keyboard mithalten, von dem ich mir mehr Verschnaufpausen gewünscht hätte, denn mir sind die Lieder stellenweise zu hektisch. Ein weiteres Manko, das mich anscheinend verfolgt, ist mal wieder das programmierte Schlagzeug. Anständige Schlagzeuger findet man nicht an jeder Ecke und man lernt es selbst auch nicht mal eben nebenbei, das ist mir bewusst. Dadurch wird die Verwendung lediglich plausibel, das Ergebnis ist in den meisten Fällen nämlich trotzdem unbefriedigend. Für On the Edge of Chasm ist das aber gar nicht ausschlaggebend, die Lieder leiden nämlich vordergründig noch unter Beliebigkeit und sind ausbaufähig.

Wer gerne melodischen bzw. symphonischen Black Metal hört, der kann Astarium mal antesten, zumal On the Edge of Chasm als Kassettenversion recht günstig ist. Bei den wirklich guten Gruppen dieser Spielart klopft SiN noch nicht an. Der Einzelkämpfer arbeitet laut Netzseite bereits an neuem Material – Luft nach oben ist ja vorhanden.

5/10
Der Einsiedler

01. Which is creeping from the gloom
02. One step to inevitable
03. Of fire and blasphemous wrath
04. Monolith of abysses
05. Echo of forgotten life
06. Infernal vengeance
07. Breathing of forest

Schreibe einen Kommentar