Akitsa – Sang Nordique | 2002 | Autistiartili Records | CD | Black Metal

Nachdem die Kanadier dieses Jahr schon Goétie – einem Hammeralbum – veröffentlicht haben, steht nun mit Sang nordique ein weiteres Album an. Sang nordique ist wie schon das vorangengangene Album ein radikales Machwerk der Black Metal Kunst. Doch diesmal in einer anderen, extremen Art und Weise. Zum Einen ist hier die Produktion klarer und druckvoller geworden, und die Musik ist insgesamt auch langsamer und regelrecht schleppender als noch bei Goétie. Zudem ist auch der Gesang gedämpfter geworden und klingt nicht mehr so extrem und verzweifelt. Zunächst dachte ich, das dieses Album ein Rückschritt der Band wäre. Doch inzwischen sehe ich es nicht mehr so. Meine Erwartungshaltung nach dem letzten Album war einfach zu hoch, und auch zu sehr auf das vorherige Album fixiert, da es mich sofort in den Bann gezogen hat.

Da zwar als Ganzes betrachtet, Sang nordique ein schleppendes Black Metal Album ist, gibt es dennoch einen Song der schnelleren Klassifizierung. Dabei handelt es sich um Au combat, welches nicht nur schneller daherkommt, sondern auch wieder vom Gesang etwas an das ältere Album erinnert.
Auch mit dem neuen Album beweisen Aktisa das sie eine im Untergrund agierende Formation sind, die man ernst nehmen sollte, da sie musikalisch absolute klasse haben. Und da ist es schon fast schade, das ihre Werke auf 300 (LP Goétie) und 500 (CD Sang nordique) Kopien limitiert sind. Aber so hat alles seine zwei Seiten, und ich bin froh mich an solcher gelungener und für mich noch wahren musikalischen Auslegung des Black Metals erfreuen zu können.

Einziges Manko, und für mich auch nervendes, ist das letzte Stück, welches Fin heisst. Meiner Meinung nach, hätte man es sich sparen können. Wie der Name schon klar macht, handelt es sich um das Ende, also ein Outro / Ausklang. Nur ist dieses Outro sage und schreibe 10:27 Minuten lang, und beinhaltet dafür nur eine französischsprechende Stimme, mit einem vibrierenden Nebenton. 20 Sekunden hätten es auch getan, wenn es schon sein muss. Aber vielleicht können ja die französischsprechenden Menschen damit schon eher etwas anfangen als ich.

Schreibe einen Kommentar