Agazgul / Ettenmoor – Finnish’s Hammers Underground Black Metal | 2009 | Thor’s Hammer Productions | Kassette | Black Metal

Diese Splitkassette zweier finnischer Untergrundgruppen enthält neben Agazgul auch zwei Lieder Ettenmoors, die auch auf dem kürzlich besprochenem Demo Winter of supremacy enthalten sind, weshalb ich an dieser Stelle auf die dazu gehörige Rezension verweise.

Agazgul, ein Einmannprojekt welches es inzwischen nicht mehr gibt, spielt – wie es der Name der Splitkassette bereits suggeriert – rohen sowie unverfälschten Black Metal. Dem Einen und Anderen ist Agazgul bereits vom Moonblood Tribut Lightning over the burning church bekannt. Etwas schroffer und roher sind diese zwei Lieder, von denen The return of the black emperor vor allem durch lange Passagen von monotoner, schneller Rhythmik geprägt sind. Das Schlagzeugspiel ist äußerst simpel gehalten und erfüllt somit lediglich seinem Zweck. An der Gitarre ist dann schon etwas mehr Bewegung und Abwechslung drin, auch wenn sich die Riffs und Melodien ständig wiederholen und somit insgesamt für wenig Abwechslung sorgen.
Wesentlich besser kommt Apocalyptic war daher, was für mich nach The return of the black emperor schon etwas überraschend ist. Denn in Apocalyptic war sind die Gitarrenmelodien recht gelungen und ansprechend. Sie haben phasenweise einen leichten, latent melancholischen Unterton. Zudem ist das Lied komplett schleppend, was die Melodik und Atmosphäre beflügelt.

Die beiden Lieder von Agazgul sind sehr unterschiedlich, wobei das eine nur durch äußerst puristischen Black Metal auffällt. Das andere ist wesentlich stimmungsvoller, dabei aber natürlich dezidiert roh. Von daher ergänzen sich Ettenmoor und Agazgul gut auf dieser Splitkassette, da beide Gruppen puren, rohen Black Metal spielen und somit auch nur für eine überschaubare Hörerschaft von Interesse sind.

AGAZGUL
01. The return of the black emperor
02. Apocalyptic war

ETTENMOOR
03. Täydenkuun aikaan
04. Death. Destruction. Satan

http://www.thorshammerproductions.com/

Schreibe einen Kommentar