Tankrust – The Fast Of Solace

Tankrust - The Fast Of Solace

Obwohl der Grundstein für TANKRUST bereits 2006 mit der Gründung des Vorgängers ELEUSIS gelegt wurde, ist erst vor kurzem mit „The Fast Of Solace“ das Debütalbum der Franzosen erschienen. TANKRUST setzen sich aus fünf Musikern zusammen, die alle auch in anderen, teils sehr unterschiedlichen Bands aktiv sind. Diesen vielseitigen musikalischen Hintergrund hört man der Scheibe an, auch wenn sich die Fünf dem Death Thrash Metal verschrieben. Das zehn Lieder umfassende Album enthält eine vielgestaltige Vermischung … mehr

Nahum – And The Chaos Has Begun

Nahum - And The Chaos Has Begun

NAHUM sind ein tschechisches Quintett, dessen Ursprünge auf das Jahr 2004 zurück gehen. Kurze Zeit später wurde eine erste Demo aufgenommen, ehe die Band auseinanderbrach. Neu formiert wurde 2012 das Debütalbum „The Gates Are Open“ veröffentlicht und nun steht mit „And The Chaos Has Begun“ der Nachfolger bereit, euch ordentlich einzuheizen. Die fünf Tschechen spielen eine aggressiv aufgeladene und abwechslungsreiche Mischung aus Death und Thrash Metal. Die Einflüsse sind natürlich extrem vielfältig und so werde … mehr

IT – Islam

IT - Islam

Hinter dem Akronym IT verbergen sich die Russen von INFERIUS TORMENT, die diesen Schritt wählten um Verwechslungen mit ähnlich klingenden Bands zu vermeiden. Drei Jahre nach dem tollen Album „Ceremony Of Godslaying“ kehren IT nun mit der selbstproduzierten EP „Islam“ zurück, welche bisher nur digital veröffentlicht wurde und kostenlos runtergeladen werden kann. Laut eigener Bekundung wollen IT nicht polemisch gegen den Islam hetzen sondern sich mit den Wurzeln der Religion beschäftigen. Warum auch nicht, schließlich … mehr

Sarkrista / Sad – Fury Of The Doomsday Apostles

Sarkrista / Sad - Fury Of The Doomsday Apostles

Nichts Neues aus Hamburg und Griechenland. Das Splitalbum von SARKRISTA und SAD enthält gewohnte Kost in bekannter Machart. SARKRISTA machen genau das, was sie schon seit ihrem Debütalbum tun: Black Metal spielen den nicht mal die Finnen finnischer klingen lassen können. Die drei neuen Lieder der Hamburger setzen nahtlos dort an, wo die im Frühjahr veröffentlichte EP „The Evil Incarnate“ endete. Schnelle, stampfende und peitschende Rhythmen treffen auf einen kalten Kreischgesang und sonore Gitarrenmelodien, die … mehr

Cepheide – Respire

Cepheide - Respire

Die Pariser Formation CEPHEIDE gründete sich erst 2014 und veröffentlichte eine erste EP. Nur ein Jahr später folgte die EP „Respire“, die man in Eigenarbeit auf Kassette und via Bandcamp veröffentlichte, ehe sich nun im Winter Ogmios Undereground der CD-Version annahm. „Respire“ enthält zwei überlange Lieder die gemeinsam auf eine Länge von rund 36 Minuten kommen. CEPHEIDE spielen atmosphärischen Black Metal mit einigen dezenten Ambienteinlagen, dessen kosmische Thematik durch Bandname und Artwork bestens überliefert wird. … mehr

Saligia – Fønix

Saligia - Fønix

Vier Jahre liegen zwischen den Veröffentlichungen des Debütalbums „Sic Transit Gloria Mundi“ und „Fønix“. Das ist keine allzu lange Zeit doch die Entwicklung SALIGIAS ist immens. Auf „Fønix“ präsentieren sich die Norweger sperriger und schwerer zugänglich. Bereits mit dem ersten Lied werden die Veränderungen sehr deutlich. SALIGIA sind dem Ersteindruck nach kaum wiederzuerkennen, runderneuert präsentiert sich das norwegische Duo. Im ersten Titel ist das Tempo im Vergleich zum Vorgänger gemächlich, die etwas schwammig klingende Gitarre … mehr

Saligia – Sic Transit Gloria Mundi

Saligia - Six Transit Gloaria Mundi

Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums „Fønix“ ließ es sich Ván nicht nehmen, auch eine Neuauflage des 2011 ausschließlich auf Vinyl erschienen Debütalbums in Angriff zu nehmen. Für die Wiederveröffentlichung wurde „Sic Transit Gloria Mundi“ neu gemischt und neu gemastert. SALIGIA sind ein norwegisches Duo aus dem Umfeld von DØDSENGEL, welches, wie kann es anders sein, okkulten Black Metal spielt, deren norwegische Herkunft man auch immer wieder heraus hört. Es ist ein Album welches vor … mehr

The Crawling – In Light Of Dark Days

The Crawling - In Light Of Dark Days

Dass es nicht viel braucht um mich zu überzeugen beweisen THE CRAWLING aus Nordirland mit eleganter Leichtigkeit. „In The Light Of Dark Days“ heißt die aktuelle EP der 2014 gegründeten Band. Angepriesen wird das Ganze als ‚Slow Death‘, was man durchgehen lassen kann, wobei ich den Terminus Death Doom passender, da etablierter, finde. THE CRAWLING machen absolut nichts Neues. Die drei Kompositionen stellen sauber produzierten und kraftvollen Death Doom dar, der melancholische Melodien mit einem … mehr

Keep On Rotting – Unforeseen Consequences

Keep On Rotting - Unforeseen Consequences

Das tschechische Quintett KEEP ON ROTTING versucht auf seinem ersten und bisher auch einzigen Album „Unforeseen Consequences“ Genregrenzen aufzuweichen und zu überwinden. Der Fünfer spielt Death Metal, der sowohl abstrakt und technisch, als auch guttural und brutal oder auch melodisch ist. Entsprechend vielseitig sind die neun Lieder. KEEP ON ROTTING agieren sehr dynamisch und halten sowohl melodisch als auch rhythmisch alles in Bewegung. Die Tschechen scheinen Stillstand, Direktheit und Monotonie zu verachten, jedenfalls vernachlässigen sie … mehr

Tranquilizer – Des Endes Anfang

Tranquilizer - Des Endes Anfang

Manchmal kann ein Ende auch ein Anfang sein. Jedenfalls stellt „Des Endes Anfang“ für TRANQUILIZER aus Frankfurt (Oder) möglicherweise der Anfang für einen vielversprechenden Weg dar. Auf ihrem Debütalbum geben sich TRANQUILIZER jedenfalls vielgestaltig, spielt man doch melodischen Black Metal mit ordentlichem Death Metal Einschlag, abgerundet wurde das Gemisch mit einigen Spritzern Härte und Hässlichkeit. Recht schnell stellt sich der markante und eindringliche Gesang von Johannes Gauerke in den Mittelpunkt des Geschehens. Sein relativ gut … mehr