Aries – D’Ombres Et De Flammes

Aries - D'Ombres Et De Flammes

Das französische Duo ARIES wurde erst in diesem Jahr gegründet und Anfang Juli erschien die selbst produzierte EP „D’Ombres Et De Flammes“. Das Teil erschien als CD und nicht, wie man bei einer ersten Eigenproduktion vermuten könnte, als CD-R. Aber auch optisch können die Gestaltung und inhaltlich das Dargebotene überzeugen. ARIES spielen rohen aber melodischen Black Metal, der Atmosphäre mit Kälte verbindet. Der Einstieg des Titelliedes ist sehr französisch, denn die Gitarre springt den Hörer … mehr

Azavatar – Azavatar

Azavatar - Azavatar

Die 2013 ins Leben gerufene Münchner Formation AZAVATAR debütierte kürzlich mit diesem selbstbetitelten Album. Die vier Musiker rekrutierten sich unter anderem aus SAECULUM OBSCURUM (Azavatar – Gitarre und Bass, Khothron – Gesang) ODEM ARCARUM (C.A. – Schlagzeug) oder NEBELKRÄHE (umbrA – Keyboards). Die Vier spielen Black Metal, der komplexe Strukturen mit viel Abwechslung und (offener sowie dezenter) Melodik unterfüttert. Die fünf langen Stücke (die Lieder bewegen sich zwischen sieben und vierzehn Minuten Länge) enthalten schnelle … mehr

Thornesbreed – GTRD

Thornesbreed - GTRD

Totgesagte leben länger. Mit diesem Sprichwort könnte man THORNESBREED aus Zwickau gut beschreiben. Immerhin liegt die Veröffentlichung des letzten Albums zwölf Jahre zurück. 2008 gab es zwar noch eine EP, doch dürfte diese an den Meisten unentdeckt vorbeigegangen sein. Auf dem damals vielbeachteten Debütalbum „The Splendour Of The Repellent“ spielten THORNESBREED noch brutalen Death Metal mit tiefem, gutturalem Gesang. Zwölf Jahre sind eine lange Zeit, man hat sich verändert, Musiker sind gegangen, neue dazu gestoßen. … mehr

I Shalt Become – Requiem

I Shalt Become - Requiem

Das Gründungsjahr von I SHALT BECOME ist, welches lange Zeit von S. Holliman als Soloprojekt geführt wurde, das Jahr 1995. Damit gehört I SHALT BECOME wohl zu den dienstältesten Vertretern des USBM. Der Kölner Vinylspezialist None Shall Defy  Records nahm sich 2012 der Wiederveröffentlichung des zweiten dritten Albums an, das 2008 über Moribund Records und Darker Than Black auf CD erschien. Gegenüber der Erstausgabe enthält das limitierte Vinyl ein leicht verändertes Artwork sowie das Cover … mehr

Istapp – Frostbiten

Istapp - Frostbiten

Das schwedische Duo ISTAPP wird am 7. August mit „Frostbiten“ das zweite Album veröffentlichen. Bereits fünf Jahre liegt der Vorgänger „Blekinge“ zurück und in dieser Zeit tauschte Bandgründer und Multiinstrumentalist Fjalar den Sänger aus. Obwohl ISTAPP bereits seit zehn Jahren existieren und es neben zwei Alben auch noch drei Demos gibt, kam ich erst durch diese Bemusterung in Berührung mit den Schweden. Ich hatte also keine Ahnung von dem was mich erwartete. Und siehe da, … mehr

From Beyond… The Coffin Lid #5

From Beyond... The Coffin Lid #5

Vor ziemlich genau einem Jahr konnte mich Ipp mit seinem Fanzine „From Beyond The Cerecloth #4“ regelrecht begeistern (welches zu jenem Zeitpunkt jedoch bereits ein Jahr alt war). Vor wenigen Tagen ist mit „From Beyond… The Coffin Lid #5“ die neue Ausgabe erschienen. Die auffälligste Änderung ist das neue Format. Während #4 noch im A5-Format gedruckt wurde, gibt es #5 nun im größeren A4-Format. Das neue „From Beyond“ enthält 56 Seiten und überaus ausgedehnte Interviews … mehr

Deviator – Fehu Fohat Fire

Deviator - Fehu Fohat Fire

Mit DEVIATOR aus der Ukraine machte ich das erste Mal 2009 auf der Split-Kassette „On The Stub Of Fate New Life Will Not Grow“ Bekanntschaft. Dort waren DEVIATOR mit drei Stücken vertreten, dir mir recht gut gefielen. Das mir aktuell vorliegende Album „Fehu Fohat Fire“ ist nicht mehr ganz taufrisch, handelt es sich doch um eine Wiederveröffentlichung des ursprünglich 2012 veröffentlichten Albums. Dennoch liegen zwischen der mir bekannten Split und dem Album drei Jahre. Überraschenderweise … mehr

Nebiros – VII

Nebiros - VII

Wer hätte das gedacht? Sieben lange Jahre nach dem Debütalbum „Kurwa Satana“ wird es am 31. Juli mit „VII“ den Nachfolger geben. Die in Berlin gegründete Band mischte den Untergrund damals ordentlich auf, hierzulande, wie auch in der zweiten polnischen Heimat. Mal schauen, ob es NEBIROS anno 2015 immer noch drauf haben, unheiligen und satanischen Old School Black Metal zu spielen. Zweifelsohne, NEBIROS verstehen es nach wie vor, morbiden und düsteren Black Metal zu spielen, … mehr

Human Serpent – Inhumane Minimalism

Vor etwas weniger als einem Jahr überzeugten HUMAN SERPENT mit ihrem Debütalbum „The Gradual Immersion In Nihilism“ und nun gibt es bereits einen Nachschlag in der Form des zweiten Langeisens. Dieses wurde „Inhumane Minimalism“ getauft und die Griechen knüpfen direkt beim Vorgänger an, drehten aber an der einen und anderen Stellschraube. Erneut verbinden HUMAN SERPENT griechische Tradition mit eigenen Ideen. Die Tempi sind oft hoch, der Gesang ist garstig und harsch und die Gitarren erweisen … mehr

Skogen – I Döden

Anhänger der schwedischen Band SKOGEN dürfen sich freuen. Über Eisenwald wird das vierte und jüngste Album „I Döden“ nun auf Doppelvinyl mit drei Zusatzstücken veröffentlicht, nachdem die reguläre CD-Version bereits über ein Jahr alt ist. SKOGEN wussten hier bereits mit ihren ersten beiden Alben „Vittra“ und „Svitjod“ zu überzeugen. Das dritte Werk „Eld“ blieb jedoch unentdeckt und mit „I Döden“ überrascht mich das schwedische Trio nun ein wenig. SKOGEN bleiben sich treu, indem sie traditionellen … mehr