Is – Songs From The Northernlands

IS wurde erst 2014 von Nøkken gegründet und wird von ihm als Einmanngruppe betrieben. Das Debütalbum „Songs From The Northernlands“ erschien Anfang des Jahres auf CDR und kommt in Kürze als Pro-Tape raus. Stilistisch bekommt man atmosphärischen, teils melancholischen und epischen, von BATHORY inspirierten, Black Metal geboten. Entsprechend tragend geht Nøkken dann auch vor. Während das Tempo gemäßigt ist, sind es vor allem atmosphärische und melodische Arrangements an den Saiteninstrumenten, die das Geschehen dominieren. Auch … mehr

Wigrid / Sunshine & Lollipops – Split The Indifference / Geteilte Gleichgültigkeit

Wigrid / Sunshine & Lollipops – Split The Indifference / Geteilte Gleichgültigkeit

Ich war überrascht als mich dieses Splitalbum erreichte, denn vom Bestehen WIGRIDS hatte ich nichts mitbekommen. Das letzte Album „Die Asche eines Lebens“ war immerhin bereits 2005 erschienen und seitdem herrschte Stille. Im vergangenen Sommer wurde dann dieses Splitalbum veröffentlicht, wo sich das depressive Einmannprojekt WIGRID mit zwei Berliner Chaoten von SUNSHINE & LOLLIPOPS die Klinke in die Hand gibt. Von WIGRID gibt es nur zwei Lieder, wovon das erste ein atmosphärisches Instrumentalstück ist. Mit … mehr

Drudensang – Prinzipien der Grausamkeit

Freunde des rauen deutschen Untergrund Black Metals sollten hier unbedingt weiterlesen und aufpassen! Denn mit „Prinzipien der Grausamkeit“ gibt es seit kurzem ein echtes Juwel schwarzmetallischer Kunst zu erstehen. DRUDENSANG spielen rau klingenden und scheppernden Black Metal, der Geradlinigkeit mit dezenter Melodik und einer herrlich düsteren Atmosphäre verbindet. Was mir auf Anhieb so gut gefällt, ist die authentische Atmosphäre. DRUDENSANG erinnern mich nämlich immer wieder an Gruppen wie MYRKWID, SCHATTENHEER (das hat nichts damit zu … mehr

Fhoi Myore / Pestiferum – La Forme Créatrice Du Chaos / Le Chaos Religieux

Dieses Splitalbum ist zwar nicht mehr brandaktuell, dennoch lohnt sich die Beschäftigung damit. Denn vor kurzem konnten mich FHOI MYORE mit ihrem derzeitigen Splitalbum hellauf begeistern. Auf dieser vor zwei Jahren erschienen Split teilen sich FHOI MYORE den Platz mit PESTIFERUM, welche mich zuletzt auf ihrem Album leider nicht so überzeugen konnten.   FHOI MYORE spielen auch hier wunderbar hasserfüllten und aggressiven Black Metal, der geschickt mit Melodik und Vielfalt gespickt wurde. Dies wird jedem … mehr

Downfall Of Nur – Umbras De Barbagia

DOWNFALL OF NUR ist eine argentinisches Einmannprojekt, welches atmosphärischen aber rohen Black Metal mit gelegentlichen dezenten folkigen Elementen kombiniert, aber auch vor Streichinstrumenten nicht zurück schreckt. Das liest sich jetzt womöglich hochgradig progressiv und bombastisch, ist es aber nicht. Die Lieder sind lang und es überwiegt klar der Black Metal. Die Parts sind oft rasend schnell und gekennzeichnet von einem extrem verzerrten und mit Hall unterlegten Kreischgesang, was stellenweise in Richtung BATTLE DAGORATH oder auch … mehr

Black Flame – The Origin Of Fire

Obwohl BLACK FLAME seit Jahren kontinuierlich neue Werke veröffentlichen, hatte ich die Italiener aus den Augen verloren. Das letzte mir bekannte Album war das 2006er Werk „Conquering Purity“, danach sind dann noch zwei weitere Scheiben erschienen und in wenigen Tagen wird mit „The Origin Of Fire“ das bereits sechste Album in den Regalen der Händler stehen. Vor rund zehn Jahren spielten BLACK FLAME rauen und aggressiven Black Metal mit viel Tempo. Inzwischen hat man sich … mehr

Outre – Ghost Chants

Die Polen von OUTRE präsentieren mit ihrem Debütalbum „Ghost Chants“ ein überaus interessantes Album. OUTRE existieren seit 2012 und veröffentlichten bislang eine EP sowie eine Split mit THAW. „Ghost Chants“ wird am 14. April erscheinen und wer sich darauf freuen darf, wird im Folgenden geklärt.   OUTRE spielen einen Stil der einerseits modern, komplex und abwechslungsreich ist. Das Tempo ist oft hoch aber überaus variabel in der Ausführung. Schlagzeuger Maciej Pelczar geht in die Vollen … mehr

Dark Zodiak – See You In Hell | 2015 | STF-Records | CD | Death/Thrash Metal

Freunde des gepflegten Death Thrash Metals sollten aufpassen, denn mit „See You In Hell“, dem Debütalbum der Süddeutschen Formation DARK ZODIAK, gibt es unter Umständen neues Futter. Das Album erschien zunächst als Eigenproduktion und wird kommende Woche über STF-Records weltweit wiederveröffentlicht. Obwohl DARK ZODIAK dem Deathrash fröhnen, ist das Tempo welches die vier Musiker an den Tag legen, überraschend gedrosselt. Überwiegend bewegt man sich schleppend bis mittelschnell fort, wobei es selbstverständlich antreibende Ausreißer nach oben … mehr

Funerary Bell – Graveyard Séance | 2015 | Saturnal Records | Vinyl | Death/Doom/Black/Heavy Metal

„Graveyard Séance“ ist der Name dieses neuen Siebenzöllers, den die Finnen FUNERARY BELL im Mai veröffentlichen werden. Gespielt wird eine atmosphärisch und okkult aufgeladene Mischung aus Death Metal, Doom, Black Metal und traditionellem Heavy Metal. Die EP macht auf Anhieb Spaß, ist sie doch sehr stimmig. FUNERARY BELL setzen zwar klar auf atmosphärische (Keyboard) und melodische (Heavy-Metal-Riffs und Soli) Elemente, dennoch wirken die beiden Lieder düster und kraftvoll. Mich erinnern FUNERARY BELL hier übrigens stellenweise … mehr

Deaf Aid – Shreds Of Insanity | 2015 | Eigenproduktion | CD | Death Metal

Die Freiburger Death-Metal-Gruppe DEAF AID gründete sich bereits 1989 und doch ist das im Februar veröffentlichte Werk „Shreds Of Insanity“ erst das zweite Album. Sieben Jahre zuvor ist das Debütalbum erschienen. Ansonsten hat man viele Konzerte gespielt und sich kurzweilig auch mal aufgelöst. Mit der neuen Platte möchte man nun voll angreifen. Das könnte gelingen, doch ist es nicht ganz so einfach. Denn DEAF AID spielen keinen gefälligen Death Metal nach Schema F. Will heißen, … mehr