Hotel Greulich – Demo ’14 | 2014 | Meatgrinder Records | Kassette | Black Metal

Als ich das Päckchen auspackte und diese Kassette in den Händen hielt und mich drei komisch dreinblickende, merkwürdig posierende, langhaarige Typen anschauten, dachte ich zunächst es hier mit einer Band zu tun zu haben, die irgendwas mit Heavy, Speed und Thrash Metal spielt und in den 80igern hängengeblieben ist. Dann ist da noch der Name. HOTEL GREULICH. Im Grunde nichtssagend und wenn man sich die Namen der 25 enthaltenen Stücke anschaut, dann merkt man auch, … mehr

Sühnopfer – Offertoire | 2014 | Ladlo Productions | Kassette | Black Metal

SÜHNOPFER ist das Soloprojekt des französischen Musikers Andraos, welches er bereits seit 2001 betreibt. Er verstärkt aber auch live auf der Bühne Gruppen wie AORLHAC und SIGILLUM DIABOLICUM und seit 2012 ist er Schlagzeuger von PESTE NOIRE. Mit „Offertoire“ ist vier Jahre nach dem Debütalbum das zweite Album erschienen. SÜHNOPFER spielt melodischen und zugleich auch rasanten Black Metal. Das Spiel ist komplex, vielschichtig und immer wieder schimmern mittelalterliche Harmonien durch, die mich stellenweise gar an … mehr

Dødsfall – Kaosmakt | 2015 | Osmose Productions | CD | Black Metal

DØDSFALL lernte ich vor zweieinhalb Jahren kennen, als das Minialbum „Kronet I Svard Eld“ erschien. Das damalige Trio überzeugte mich mit dem grimmigen, norwegischen Black Metal. Inzwischen ist DØDSFALL zu einem Duo geschrumpft, Sänger V-Rex verließ noch 2012 die Band und mit ihm ging auch Bassist Grave. Seither singt der Norweger Adramelech, während der in Schweden lebende Ishtar die Gitarren spielt. Für das Schlagzeug auf „Kaosmakt“ konnte man J. Wallgren von VALKYRJA gewinnen. Das 2013er … mehr

Kerker – A Dime For The Bleak Faces | 2015 | Nihilistische Klangkunst | CD | Black Metal

Hinter KERKER stecken Neideck und Arges, welche mir beide von TODESKULT bereits geläufig sind. Ersterer treibt überdies noch mit TRAUER sein Unwesen. Alle drei Gruppen weisen einen gewissen Hang zu Atmosphäre und Melancholie auf, wobei sich KERKER aber am deutlichsten von den beiden anderen Projekten abgrenzt. „A Dime For The Bleak Faces“ ist der Name des Debütalbulms, welches nach zwei Demos aus den Jahren 2006 und 2007 nun folgt. Es ist mit seinen sieben Titeln … mehr

Licurgo – Flames | 2014 | Hass Weg Productions / Vacula Productions | CD | Black Metal

LICURGO, die sich bereits 2005 in Spanien gründeten, veröffentlichten vor wenigen Wochen mit „Flames“ ihr zweites Album. Das Debütalbum liegt bereits mehr als fünf Jahre zurück, weshalb das Trio wohl nicht zu den aktivsten Gruppen zu zählen ist. Musikalisch gehen LICURGO keine Kompromisse ein und konzentrieren sich auf geradlinigen, satanischen Black Metal. Die drei Spanier erfinden das Rad dabei selbstverständlich nicht neu, was auch niemand ernsthaft erwarten dürfte. Dennoch ist es LICURGO gelungen, eine sehr … mehr

Squidhead – Prohibition | 2014 | Eigenproduktion | CD/Digital | Death/Thrash Metal

SQUIDHEAD ist das Soloprojekt des Belgiers Pierre „Pish“ Minet. Mit der EP „Prohibition“ setzte er ein erstes musikalisches Lebenszeichen. Es gibt instrumentalen Death Metal zu hören, den Minet mit Elementen des Thrash Metals anreichert. Gleich mit dem Eröffnungstitel „Riding The Octopus“ geht es sehr abwechslungsreich los. Hier wechseln sich treibende Rhythmen mit schwungvollen Riffwänden und melodischen Soli ab. Harte Passagen gehen mit melodischen sowie atmosphärischen Arrangements einher. Minet kombiniert geradlinige Parts mit technischen Arrangements, welche … mehr

Animo Aeger – Storchenwahrheit, -wirklichkeit

Zwei Jahre nach dem großartigen, letzten Album „Fieber“, ist nun mit „Storchenwahrheit,- wirklichkeit“ der Nachfolger erschienen. Erstmals seit der sehr rohen und aggressiven Demo „Wolfsvisionen“ wieder eine Veröffentlichung auf Kassette. Nach „Fieber“ waren die Erwartungen und Hoffnungen natürlich groß und ANIMO AEGER ist es gelungen, diese nicht zu enttäuschen. Evolutionstechnisch liegt das neue Album einerseits voll im Soll, denn ANIMO AEGER entwickeln sich vom rohen und grimmigen Black Metal hinfort zu düsteren, atmosphärischen und experimentellen … mehr

Avitum – MMXIV | 2014 | Atavism Records | Kassette | Black Metal

Die schlicht „MMXIV“ betitelte Demo dürfte vermutlich das erste Lebenszeichen dieser südfranzösischen Gruppe sein. AVITUM spielten hierfür drei Lieder ein, die in bester französischer Tradition stehen. Es wird eine dezidierte Rohheit mit einem dünnen und grimmigen Klang sowie mit einer dezenten aber bestimmten Melodik kombiniert. AVITUM spielen direkten und überaus geradlinigen Black Metal, der sich absolut auf das Wesentliche beschränkt. Es gibt weder Ein- und Ausleitungen, noch hält man sich mit atmosphärischen Überleitungen auf. Stattdessen … mehr

Caedere – The Lost Conveyance | 2014 | Sevared Records | CD | Death Metal

Behäbig aber in einer Regelmäßigkeit veröffentlichen die Niederländer CAEDERE ihre Alben. Fünf Jahre sind seit dem letzten Album „Clones Of Industry“ vergangen, davor gab es eine Pause von sechs Jahren. Zwischendurch sind zwar auch mal eine Promo sowie eine EP erschienen, doch wirklich eilig haben es CAEDERE offenbar nicht. Ganz taufrisch ist das Material von „The Lost Conveyance“ dann auch nicht mehr, so fanden die Aufnahmen bereits im Sommer und Herbst 2013 statt und auf … mehr

Fanchon – Fanchon | 2015 | Negation Records | Vinyl/Digital | Black/Death Metal

FANCHON sind ein Münchner Duo, über das nichts weiter bekannt ist. Die beiden Musiker schätzen die Anonymität und veröffentlichten vor wenigen Tagen diesen selbstbetitelten Siebenzöller. Die EP beinhaltet fünf kurze und knackige Lieder, die eine raue und aggressive Mischung aus Black Metal, Death Metal sowie einem Hauch Crust darstellen. Das Duo macht ordentlich Lärm, wobei der aber weniger durch betonte Raserei als vielmehr durch eine latente, knurrige Grimmigkeit verursacht wird. Das Tempo ist natürlich oftmals … mehr