Wreck Of The Hesperus – Light Rotting Out | 2011 | Aethetic Death | CD | Funeral Death Doom

Light Rotting Out ist das zweite Album der irischen Funeral-Doom-Band Wreck Of The Hesperus. Das Debütalbum The Sunken Threshold erschien 2006 und seitdem gab es einige Demos und Split-Veröffentlichungen. Light Rotting Out beinhaltet zwar nur drei Titel, doch kommt das Album dennoch auf eine Spielzeit von knapp 42 Minuten. Bisher kannte ich Wreck Of The Hesperus noch nicht, weshalb ich auch keine Vorstellung von der Musik hatte. Wreck Of The Hesperus ist zwar im Funeral … mehr

Walk Through Fire – Furthest From Heaven | 2011 | Aesthetic Death | CD | Sludge / Doom

Walk Through Fire ist eine schwedische Sludge-Gruppe die jüngst ihr zweites Album Furthest From Heaven veröffentlicht hat. Vier Lieder stark und 41 Minuten lang ist düsterer und beklemmender Sludge/Doom zu hören. Düster und beklemmend ist die Musik deshalb, da Walk Through Fire rhythmisch überaus eingängig und monoton aufspielt. Die rhythmische Armut wird dann von schwermütigen Riffs angereichert und einem gleichfalls konstant kreischenden Gesang begleitet, der zwar verzerrt und extrem, aber eben konstant ist und deshalb … mehr

Withered – Shores Of Oblivion | 2011 | Eigenproduktion | CDR | Black Metal

Die erste Demo „Relikte“ liegt noch gar nicht so lange zurück, da gibt es von WITHERED mit „Shores Of Oblivion“ bereits Nachschlag. „Relikte“ fiel durch stilübergreifendes, vielfältiges Material auf. Gleiches gilt auch für die drei neuen Lieder. Allen gleich ist aber eine düstere Atmosphäre und Schwere. „Thine Is The Determination“ beginnt zwar noch sehr kraftvoll, fast schon ruppig im Death-Metal-Gewand mit tiefdunklem Gesang und brachialen Riffs, wandelt sich aber recht schnell zu einem abwechslungsreichen Lied, … mehr

Isolation – Closing A Circle | 2011 | Eisenwald | CD | Post-Rock / Black Metal

Rund drei Jahre war es still um Isolation. Bleak…, die Split mit Austere, war das letzte Lebenszeichen und nun gibt es ein frisches Debütalbum mit einem neuen Bassisten im Gepäck. Der Name Closing A Circle dürfte wohl Programm sein, denn Sänger und Gitarrist Johannes Schmid bewertet das Album als das Ende einer Ära. Stilistisch bestreitet Isolation mit dem Debütalbum jedenfalls neue Wege, denn mit dem Depressive/Doom Metal früherer Veröffentlichungen hat Closing A Circle nicht mehr … mehr

Garden Of Grief / Nightforest – The Eternal Path Of Sorrow / Where Raind And Thunder Reign | 2008 | Undercover Records | CD | Black Metal

Auf dieser 2010 erschienen Split CD geben sich zwei österreichische Gruppen die Klinke in die Hand. Garden of Grief konnte mir kürlich auf der Waldesland-Zusammstellung gefallen und von Nightforest lag mir schon das Debütalbum Winternight vor. Obwohl nur zwei Lieder stark kommt die CD auf eine Spielzeit von über 60 Minuten, da die Lieder jeweils etwas länger als 30 Minuten sind. Den Anfang macht Garden of Grief und es ist erst mal ein überlanges Intro … mehr

Moloch / Svartedauen – Die Versammlung im Nebel | 2010 | Der neue Weg | CD | Ambient / Black Metal

Zu Moloch habe ich mich schon andernorts mehrmals kritisch geäußert, weshalb ich mir dies bei dieser Besprechung einfach spare. Die Versammlung im Nebel ist eine optisch ansprechende Split-Veröffentlichung, die neben Moloch das bisher unbekannte russische Einmannprojekt Svartedauen beherbergt. Da es von Moloch auf dieser Split leider ausschließlich Dark Ambient zu hören gibt, fokussiere ich mich also auf Svartedauen, denn da gibt es den Black Metal noch. Svartedauen ist mit drei Titeln angetreten, die zusammen auf … mehr