Armagedda – I Am | 2010 | Nordvis / Eisenwald | CD | Black Metal

Dass es sich hierbei um keine wirkliche neue Veröffentlichung Armageddas handelt, sei nur der Ordnung halber erwähnt. Trotzdem handelt es sich bei den vier Liedern von I Am um neues, da bisher unveröffentlichtes Material, welches irgendwann in den Jahren 2001 und 2002 aufgenommen wurde. Deshalb richtet sich die MCD vor allem auch an Freunde der beiden ersten Alben The Final War Approaching und Only True Believers, wobei I Am dem zweiten Album am nächsten kommt. … mehr

Dark Tribe – Archaic Visions | 2010 | Black Hate | CD | Black Metal

Nach nicht enden wollender Wartezeit ist es nun endlich soweit. Das neue Dark Tribe Album ist da! Sechs Jahre nach dem großartigen und wahnsinnigen Überalbum In Jeraspunta – Die Rückkehr der tollwütigen Bestie gibt es nun Archaic Visions. Da In Jeraspunta damals so sensationell einschlug wie eine Brandbombe war es wohl alles andere als einfach mit dem Folgealbum weiterzumachen, da man leicht Gefahr läuft, sehr viel anders zu klingen, zumal wenn sechs Jahre dazwischen liegen. … mehr

Leraje – Congeries In Viam Lemniskate | 2009 | Unholy Black Art / Obscure Abhorrence | Vinyl | Black Metal

Nach den beiden Demokassetten Psalm 666 und Saturni Satanas, die einige Lieder des Albums enthielten, war ich sogleich vom Klang Lerajes auf dem Debütalbum überrascht. Klanglich ist Congeries In Viam Lemniskate also überhaupt nicht mit diesen Demos zu vergleichen, demnach kommen auch die bereits bekannten Lieder auf der Platte ganz anders rüber. Apropos Platte, Congeries In Viam Lemniskate ist bisher eine reine Vinylveröffentlichung, von der 300 Stück gefertigt wurden und die im schweren Cover und … mehr

Rabenholz – Akt I – Auf welken Schwingen… | 2010 | Helheim Productions | CD | Black Metal

Bei Helheim Productions muss man von Rabenholz’ Debütveröffentlichung schwer beeindruckt gewesen sein, da diese bereits auf CDR von der Gruppe selbst veröffentlicht wurde und nun eine professionelle Neuauflage im edlen Digipak erfährt. Akt I – Auf welken Schwingen… wird am 22. Oktober erscheinen und ob sich der Kauf lohnt, wird nun geklärt. Am Anfang gibt es einen Einklang der zugelcheich auch Namensgeber für das Album ist. Diese Einleitung wird von einem Cello bestimmt, das ruhig, … mehr

Wrath Attack – Wasted | 2010 | Eigenproduktion | CDR | Thrash Metal

Vor zwei Jahren erschien die erste Demo Bringing out the THRASH auf die nun Wasted folgt. Von der ursprünglichen Besetzung ist lediglich Gründer Jan übrig geblieben, der nun singt und die Saiten an Gitarre und Bass zum Schwingen bringt. Neu bei Wrath Attack ist Schlagzeuger Martin. In der Umbesetzung liegt wohl auch die zweijährige Pause begründet. Wie dem auch sei, Wasted beinheltet drei Lieder mehr als noch Bringing out the THRASH und soll Norwegian Partythrash … mehr

Licht- und Schattensaiten – 2010 | 2010 | Eigenproduktion | Digital | Metal

Die Reduzierung auf das Wesentliche treibt den Stefan Johannes derzeit an, was sich unter anderem auch in der schlichten Betitelung des mittlerweile schon achten Albums sowie der Armut an Liednamen wiederspiegelt. 2010 ist ein weitgehend instrumentales Album, geht demnach also in die Richtung von Sonnenwind. 2010 ist allerdings von Anfang an ein sehr melancholisches Werk, welches sehr ruhig vorgetragen wird und auf mich manchmal einen betrübten, nachdenklichen Eindruck macht. Neben den wunderschön gespielten Klargitarren sind … mehr

BlackShore – Chaos Of The Nekrotyrant | 2010 | Düsterwald Produktionen | Vinyl | Black Metal

Nach dem wunderbaren Debütalbum Railway to BlackShore verfolgt man bei BlackShore den Old-School-Weg weiter und baut ihn auf dem neuen Vinyl Chaos of the Nekrotyrant sogar noch aus. Während Railway to BlackShore noch roher und harter Black Metal mit Thrash-Einflüssen war, hat sich das Verhältnis nun umgekehrt. BlackShore spielt auf dem vier Lieder starken Vinyl bedingungslosen thrashigen Metal der alten Schule, mit einer gehörigen Portion Black. Von dieser Entwicklung bin ich ein wenig überrascht worden, … mehr

Thorngoth – Leere | 2010 | Folter Records | CD | Black Metal

Thorngoths drittes Album Leere macht sofort von Anfang an einen sehr professionellen und abgeklärten Eindruck. Leere I beginnt nämlich ohne Umschweife schnell, kalt, grimmig und mit einem sehr festen, druckvollen Klang. Recht schnell wird eine Steigerung zum Vorgänger Rauhnacht deutlich. Thorngoth kombiniert aber auch auf der neuen Scheibe hohe Geschwindigkeit mit einer Vielzahl an Riffs und Melodiebögen. Leere bleibt dabei aber stets vielseitig und abwechslungsreich, wie die vielen Tempowechsel und atmosphärischen Veränderungen belegen. Trotz des … mehr

Wolfthorn – Towards Ipsissimus | 2010 | Art Of Propaganda | CD | Black Metal

Vor sechs Jahren erschien Wolfthorns letztes Album Cold Inside, zwischenzeitlich gab es noch die Split mit Erhabenheit. Nun gibt es, mit neuen Mitgliedern in den Reihen, das dritte Album Towards Ipsissimus. Wenn man Cold Inside noch im Ohr bzw. Gedächtnis hat, erkennt man bereits während der ersten Sekunden massive klangliche Veränderungen. Wolfthorn klingt 2010 wesentlich wärmer und reicher an tiefen Tönen, was die Musik wuchtiger und raumfüllender macht. Wolfthorn spielt zwar nach wie vor konservativ … mehr

Desecrated – …Thus Begings The Suffering | 2010 | Naturmacht Productions | CD | Black Metal

Desecrated aus den USA beschert der geneigten Hörerschaft mit dem Debütalbum …Thus Begins the Suffering roh klingenden, langsamen Black Metal. Desecrated ist eine Einmanngruppe, was man schon gleich im ersten Lied hören kann. Allerdings nicht am programmierten Schlagzeug, dieses wurde anständig programmiert und fällt klanglich auch fast gar nicht auf. Nein, bei Desecrated hapert es am melodischen Gitarrenspiel. Das Titellied ist knapp zehn Minuten lang und wartet unter anderem mit melodischen Gitarrenpassagen auf, die mir … mehr