Zwartplaag – Haatstorm | 2010 | Thor’s Hammer Productions | CD | Black Metal

Nach drei Demos und einer Promo gibt es von Zwartplaag nun das erste Album. Mit einer Spielzeit von knapp 60 Minuten ist Haatstorm alles andere als kurz, was sich auch in der Länge der einzelnen Stücke niederschlägt, die im Schnitt alle zwischen sechs und sieben Minuten lang sind. Wie der Albumname bereits ein wenig suggeriert, spielen die Niederländer grimmigen Black Metal, der allerdings gar nicht so brutal und hasserfüllt ist, wie man angesichts des Namens … mehr

Gjenferdsel – Varde | 2010 | Ketzer Records | CD | Black Metal

Vier Jahre nach dem schlicht I betitelten Debütalbum, gibt es mit Varde nun Nachschlag für all jene, denen es nach Black Metal mit leichtem Folk/Viking/Pagan-Einschlag dürstet. Bereits die kurze Einleitung Vardøger macht am Anfang in etwa deutlich, dass Gjenferdsel der eher melodischen Fraktion zuzuordnen sind. Eine sehr ruhige Akustikgitarre sowie das Knistern eines Lagerfeuers sind zu hören, ehe mit Illverk das erste richtige Lied, kraftvoll stampfend und melodisch riffbetont loslegt. Die Melodik ist fein, da … mehr

Scorched-Earth – Mars | 2010 | Conqueror Wyrm Records | CD | Death/Thrash Metal

Scorched-Earth aus dem äußersten Westen der USA existiert bereits seit 1995 und hat jüngst mit Mars das vierte Album veröffentlicht. Nachdem im Dezember des letzten Jahres zunächst nur eine Kassettenversion existierte, ist Mars inzwischen auch auf CD erhältlich. Wie dem auch sei, den geneigten Hörer erwartet mit Mars ein rund 54 minütiges Death-Thrash-Werk, welches ohne Scheuklappen daher kommt und auf dem auch traditionelle Einflüsse aus purem Metal zur Geltung kommen. Scorched-Earth hört sich überhaupt etwas … mehr

Pensées Nocturnes – Grotesque | 2010 | Les Acteurs De L’Ombre Productions | CD | Black Metal

Nur ein Jahr nach dem Debütalbum Vacuum folgt mit Grotesque das zweite Album des französischen Einmannprojekts Pensées Nocturnes. Die Musik, die Alleinmusiker Vaerohn hier erschuf, ist ziemlich abgefahren und lässt sich mit der Schublade Avantgarde Black Metal vorzüglich beschreiben. Grotesque ist ein sehr vielschichtiges Album mit einem hohen Anteil an melodischen Elementen, die sich oft der klassischen Musik bedienen. Hierzu sind unter anderem Piano, Streichinstrumente aber auch klare, an eine Oper erinnernde Gesänge, zu zählen. … mehr

Raw – Moshpit | 2009 | Eigenproduktion | CD | Thrash Metal

Moshpit stellt das Debütalbum von Raw aus Mannheim dar, für das man alle drei Demos komplett neu eingespielt hat. Obwohl das Material also in einer längeren Zeitspanne zwischen 2007 und 2009 entstand, erhält man auf Moshpit überhaupt nicht den Eindruck, es mit einer Demozusammenstellung verschiedener Jahrgänge zu tun zu haben. Von Anfang bis Ende bekommt man hier treibenden sowie druckvollen Metal vorgesetzt, der wohl am ehesten in die Sparte Thrash Metal hineinreicht. Ebenso greift man … mehr

Obscurys – Diary Of My Untold Apocalypse | 2010 | Eigenproduktion | CDR | Black / Death Metal

Obscurys ist ein Zweiergespann aus Bayern, welches jüngst mit Diary of my untold apocalypse den zweiten Tonträger veröffentlichte. Obscurys ist eigenartig und definitiv auch obskur. Die Musik, die die Zwei spielen, ist eine eigenständige sowie äußerst eigenwillige Mischung aus Death Metal, Black Metal und manchmal auch Grindcore. In einem gewissen Sinn kann man die Musik als experimentell bestimmen, auch wenn es im Falle von Obscurys nichts mit Avantgarde und modernen Strömungen zu tun hat. Auf … mehr

Lönndom – Viddernas Tolv Kapitel | 2010 | Eisenwald | CD | Folk

Mit Viddernas tolv kapitel entfernt sich Lönndom ganz schön vom Debüt Fälen från norr, denn das neue Album ist reiner Akustikgitarren Folk. Diese Anwandlungen sind bei Sandström und Petterson zwar nicht neu, doch dieses Konzept auf einem kompletten Album anzuwenden, überraschte mich dann doch. Viddernas tolv kapitel ist also gekennzeichnet von sonorem Klargesang und sanften Akustikgitarren. Die Musik die dabei entstanden ist, ist ruhig und idyllisch und oft von einer ernsthaften Bedächtigkeit durchzogen. Fröhlicher Folk … mehr

Astarium – Dethroned Of Impostor | 2010 | Apocalyptic Art | Kassette | Black Metal

Gegenüber dem Debütalbum On The Edge of Chasm scheint sich bei Astarium stilistisch nicht viel geändert zu haben. Auch auf dem zweiten Album Dethroned of Impostor zelebriert das russische Soloprojekt symhonischen Black Metal. Wer mit Keyboard im Black Metal nichts anzufangen weiß, sollte der Vorsicht halber trotzdem weiterlesen. Astarium benutzt dieses Instrument sehr ausgiebig. Besonders melodisch, in einem fröhlich erheiternden Sinne wie bei mancher Folk Metal Gruppe, wird Astarium hingegen nicht. Im Gegenteil, die Lieder … mehr

Ketelens‘ Brukke – Graeultaten / Memories Of Life | 2010 | Sturmglanz / Nordsturm Productions | CD | Black Metal

Ketelens‘ Brukke ist eine 2006 in Österreich gegründete Gruppe, deren Debütalbum Graeueltaten / Memories of Life nordisch inspirierten Black Metal enthält. Dieser nordische Einschlag wird gleich mit Unheilig zu Staub und Asche verbrennend deutlich, wo mich der Kreischgesang an Evil 1999 von Tulus oder auch Obtained Enslavement erinnert. In dem Lied ist der Gesang so gut, dass die Musik fast schon zur Nebensache gerät. Dabei ist Unheilig zu Staub und Asche verbrennend fast acht Minuten … mehr

Diagon – Satan Mit Uns | 2009 | Hexenhammer Records | CD | Black Metal

Im Herbst 2006 aufgenommen und Ende 2009 veröffentlicht wurde Satan mit uns, die erste und einzige Veröffentlichung von Diagon. Soviel zu den Fakten, die Musik ließe sich ähnlich knapp umschreiben, da Diagon einfach und ausschließlich Black Metal spielt. Man experimentiert nicht herum, unterlässt weitgehend Ausflüge in harmonische Gefilde. Das Spiel ist zumeist geradlinig und schnell. An den Gitarren schmettert man schnelle Riffs, das Schlagwerk rast meist dahin. Obwohl es Tempowechsel und Breaks gibt, wirkt das … mehr