Old Wainds – Death Nord Kult | 2008 | Debemur Morti | CD | Black Metal

Mit Death Nord Kult steht nun das mittlerweile dritte Album der Murmansker Division Old Wainds in den Regalen. Sowohl die beiden Alben Religion of spiritual violence und Scalding coldness als auch die Demobänder waren allesamt überragend und meisterhaft. Entsprechend groß waren die Erwartungen an Death Nord Kult, welche von Old Wainds allerdings nur bedingt erfüllt wurden. Ob es mit dem Weggang von Kull zu tun hat, kann ich nicht so recht beurteilen, die Band hat … mehr

VI – De Praestigiis Daemonum | 2008 | Debemur Morti | CD | Black Metal

Eine knappe halbe Stunde an purem, blasphemischen Black Metal wird hier von den 2 Franzosen geboten. Stellenweise erinnert mich ihr Debüt ein wenig an eine Mischung aus Deathspell Omega und Inquisition. Allerdings probiert man nicht wie eine (billige) Kopie von etwas zu klingen. Ich persönlich finde es etwas schade, dass, obwohl es klar erkennbar ist, dass die Musiker ihre Instrumente gut beherrschen, eine spezielle Note an „Eigenständigkeit“ fehlt. Allerdings bemerkt man doch, dass die 4 … mehr

Khors – Mysticism | 2008 | Paragon Records | CD | Black Metal

Khors ist eine ukrainische Band, die sich aus Musikern rekrutiert, die unter anderem in recht bekannten Gruppen wie Astrofaes, Hate Forest, Nokturnal Mortum oder Runes of Dianceht spielen oder gespielt haben. Mysticism ist bereits das dritte Album und enthält atmosphärischen Black Metal, der bisweilen regelrecht romantische und idyllische Züge aufweist. Interessanterweise erinnert der Gesang von Khors stark an den von Drudkh. Die einzige echte Gemeinsamkeit allerdings ist das Herkunftsland. Khors’ Gesang ist also nur minimal … mehr

Vrångbild – Wahn | 2009 | Nihilistische Klangkunst | CD | Black Metal

Mysteriös, obskur und düster ist diese mit Wahn betitelte Veröffentlichung von Vrångbild (eine weitere Gruppe von Gråsjäl, der auch hinter Avsked, Animo Aeger und Misanthopic Path steckt). Nach der Splitkassette mit Wolfshauch liegt Wahn nun in der Form einer MCD vor, die vier Lieder mit einer Spielzeit von 28 Minuten umfasst. Am Anfang steht …, in welchem Akustikgitarre, Stimmen und sonderbare Geräusche zu hören sind. Die Einleitung ist nett anzuhören, zumal die Gitarre gut gespielt … mehr

Animo Aeger – Wolfsvisionen | 2009 | Nihilistische Klangkunst | Kassette | Black Metal

Nachdem mich Gråsjäl mit dem Dark Metal seiner anderen Gruppe Vrångbild verzaubern konnte, gibt es unter dem Banner Animo Aeger auf dieser ersten Demokassette Black Metal satt. Es wurde zwar gerade letzte Woche das Debütalbum Impuls über Ashen Productions veröffentlicht, doch widme ich mich zuvorderst Wolfsvisionen. Die Kassette enthält keinerlei Angaben zu irgendwelchen Liednamen oder deren Anzahl, weshalb man Wolfsvisionen als Ganzes wahrnehmen und wirken lassen muss. Wie es sich für eine Demokassette gehört, ist … mehr

Animo Aeger – Impuls | 2009 | Ashen Productions | CD | Black Metal

Kürzlich konnte mich Animo Aeger mit dem Wolfsvisionen-Demo zum Gefangenen machen, welches vor allem rohen, aggressiven und dreckigen Black Metal bot. Nun liegt mir mit Impuls das Debütalbum vor. Die Unterschiede zwischen dem Demo und dem Album könnten dem ersten Augenschein nach kaum deutlicher sein, was ich zunächst ein wenig bedauere. Denn von der wüsten Rohheit, der brutalen und primitiven Heftigkeit des Demos, ist auf Impuls erst einmal wenig zu finden. Am auffälligsten ist dies … mehr

Various Artists – Lightnings Over The Burning Church (A Tribute To Moonblood) | 2009 | Thor’s Hammer Productions | CD | Black Metal

Dies ist der erste offizielle Moonblood-Tribut-Tonträger. Allein diese Tatsache dürfte wohl für viele Grund genug sein, sich diese CD zu kaufen. Moonblood ist ohne Zweifel die einflussreichste und sagenumwobenste Gruppe des deutschen Black Metals. Das Phänomen Moonblood ist allerdings auch eine Erscheinung, die man manchmal kritisch betrachten muss, da es einerseits zahllose Bootlegs gibt und mit dem Markenname Moonblood vielerorts kommerzieller Ausverkauf betrieben wird. Auf diesem Tribut sind nun 12 Gruppen, zumeist roh aufspielend und … mehr

Vidharr – Eclipse | 2009 | Helvete.ru | CD | Black Metal

Schnellen, kalten und mit giftigem Kreischgesang vorgetragenen Black Metal bekommt man von VIDHARR auf dem Debütalbum Eclipse um die Ohren gehauen. Irgendwie fühle ich mich von VIDHARR an den skandinavischen Black und Death Metal Mitte, Ende der 90iger Jahre erinnert. Obwohl das Tempo von VIDHARR gerne sehr flott ist, wirkt das Album aber niemals wirklich brutal. Dies liegt in erster Linie am melodisch eingefärbten Spiel der Gitarren. Diese sind nämlich permanent in Bewegung, wobei es … mehr

Warwulf – Forgotten Dreams Of A Lost Empire | 2008 | Thor’s Hammer Productions | Kassette | Black Metal

Die amerikanische Einmannband Warwulf zelebriert auf Forgotten dreams of a lost empire rauen Black Metal, der nicht nur wegen des Seigneur Voland Covers an einige französische Gruppen erinnert. Rhythmisch sind die Lieder vorwiegend eingängig schnell gehalten, umrahmt von grell und rau gestimmten Gitarren, deren Riffs und Melodieführungen oftmals kompakt und mächtig im Raum stehen. Gerade der Klang der Gitarren und die Art der Spielweise erinnern an Seigneur Voland und Konsorten. Manchmal orientiert sich auch der … mehr

Vinternatt – In The Shades Of Oblivion | 2008 | Thor’s Hammer Productions | Kassette | Black Metal

In the shades of oblivion ist kein neues Demo der slowenischen Gruppe Vinternatt, sondern beinhaltet die ersten beiden Demos The dawn of abolish und Moon in darkness. Die Seite A beginnt mit dem 2007 erschienenen The dawn of abolish. Das Titellied, welches den Anfang macht, fällt durch rohen aber streckenweise immer wieder melodisch gespielten Black Metal auf. Während der gesanglosen Parts, welche die melodischen sind, ist der dünne und kraftlose Klang besonders auffallend. An einzelnen … mehr