Licht- und Schattensaiten – Geisterwald | 2007 | Eigenproduktion | CDR | Metal

Zwei Jahre nach dem herrlichen Instrumentalalbum Sonnenwind gibt es mit Geisterwald nun einen delikaten Nachschlag. Auch wenn Geisterwald mehr Text und Gesang enthält, ist es ebenfalls ein zumeist ruhiges Werk, welches sachte, sanft und mit Tiefgang einen sich selbst vergessen macht. Mit dem Eingang beginnt das sechste Album denn auch ruhig, gefühlvoll und zuweilen sehr düster. Neben langsam gespielten dunklen Klängen und Tönen sind irgendwelche Tierlaute zu hören, die ich nicht wirklich dem dazugehörigen Tier … mehr

Lycanthropy’s Spell – Sagatal | 2007 | Sabbath’s Fire Records / Thor’s Hammer Productions | Vinyl | Black Metal

Im Winter / Frühling 2005 geschrieben und eingespielt, dürfte die Sagatal 7“ EP wohl mit zum letzten und damit aktuellstem Material von Lycanthropy’s Spell gehören. Die Seite A beginnt mit dem ersten Teil von Sagatal und sofort wird die typische Handschrift Sarmaks mehr als deutlich. Sagatal Part I ist ein klassisches Lycanthropy’s Spell Lied: Rau, düster und schwermütig. Stellenweise erinnert mich die Atmosphäre, erzeugt von der langsam gespielten und wenig verzerrten Gitarre, an die von … mehr

Hromovlad – Ohňa Hlad, Vody Chlad | 2007 | Ketzer Records | CD | Black Folk Metal

Hromovlad aus der Slowakei spielen Pagan Black Metal der mit Trollech oder Heiden zu vergleichen ist. Es treffen sich sehr melodische und harmonische Züge mit „harten“ metallischen Klängen und dem entsprechend verzerrten Gesang. Das melodische Spektrum ist breit gefächert und zeigt sich ab und zu stark vom Folk beeinflusst, wie etwa im zweiten Titel Vítazstvo noci, in dem verschiedene Flöten und eine Maultrommel zum Einsatz kommen. Vor allem sind es die melodisch gespielten Gitarren und … mehr

Darkest Hate Warfront – The Aftermath | 2007 | Ketzer Records | CD | Black Metal

Aufgrund der heftigen Zerstörungswut des Debütalbums erwartete ich nun vom zweiten Streich ähnliches. Anfänglich wurde meine Erwartungshaltung auch gestützt, da es nach dem Intro mit No beliefs umgehend schnell und heftig losging. Darkest Hate Warfront spielt in dem Titel genauso schnell und aggressiv wie zwei Jahre zuvor auf Satanik annihilation kommando. Doch sollten mich die kurz gehaltenen, eingefügten langsamen Passagen, die angenehm riffbetont sind, stutzig werden lassen oder der polternde Part mit seinen klassischen Thrash … mehr

Necrotic Flesh – Gore Gourmet | 2007 | MDD | CD | Death Metal

Bereits 2001 gegründet und nach einer 2006 veröffentlichten MCD, wurde nun das Debütalbum im Oktober auf all jene losgelassen, die den guten alten Death Metal zu schätzen wissen wie er Anfang der 90iger gespielt wurde. Und so gibt es über zehn Titel verteilt das volle Brett Old School Death Metal, wie man ihn sicherlich so und ähnlich schon oft gehört hat. Necrotic Flesh macht dies überzeugend und mitreißend, was für mich das Wesentliche ist. Wer … mehr

Ares Kingdom – Failsafe | 2007 | Nuclear War Now! Productions | Vinyl | Death Metal

Eins vorweg: Die 12“ EP Failsafe ist eine ebenso grandiose Veröffentlichung wie zuvor schon Return to dust und Firestorm redemption! Wem diese Tonträger gefielen, der kann sich Failsafe bedenkenlos zulegen. Der Titel Failsafe war ja bereits auf dem Album vertreten, doch dieser 12“ Version wurde ein endzeitlicher Einklang vorangestellt, den Ares Kingdom als „Nuclear Intro“ beschreibt. Ansonsten ist die 12“ Version identisch mit der von Return to dust. Mit der 2005er Version von Solis lacus, … mehr

Divine Noise Attack – Creating The End | 2007 | MDD | CD | Death Metal

Eine ordentliche Mischung old school Death Metal, Grind und Thrash Metal bekommt man auf Creating the end, dem zweiten Album von Divine Noise Attack, geboten. Wie es sich für solch eine Scheibe gehört, ist das Tempo zumeist schnell, treibend und dabei gerne auch angenehm brachial und mitreißend. Neben Schnelligkeit und einigen Doublebass-Parts gibt es auch einige mittelschnelle Arrangements, die einen mächtigen Druck haben. Die einzelnen Lieder sind einem kontinuierlichen rhythmischen Wechsel unterzogen. Länger andauernde und … mehr

Yggdrasil – Kvällningsvindar Över Nordrönt Land | 2007 | Det Germanske Folket | CD | Folk Metal

Als ich las, bei dieser Veröffentlichung würde es sich um Folk Metal handeln, war ich alles andere als begeistert und bereitete mich auf das Schlimmste vor. Viel zu tief sitzt die Abscheu, geschaffen von grässlichen Gruppen wie Finntroll oder Korpiklaani, nur um an dieser Stelle die bekanntesten Vertreter dieser Gattung zu nennen. Ich kann mit dieser fröhlich verspielten Musik, mit all ihren überdrehten und aufdringlichen Melodien nicht das Geringste anfangen. Im Folk Metal kenne ich … mehr

Tribes Of Caïn – Retaliation | 2007 | Fastbeast Entertainment | CD | Death Metal

Retaliation stellt das dritte Album der Schweizer Gruppe Tribes of Caïn dar. Verteilt auf knapp 60 Minuten, wird abwechslungsreicher und melodischer Black / Death Metal geboten. Abwechslungsreich ist das Material in jeglicher Hinsicht. Es gibt enorm viele unterschiedlich geartete Rhythmen und Tempi, die zum Teil sehr komplex und technisch ausgefallen sind. Zu diesen komplexen rhythmischen Strukturen gehören beispielsweise viele Wechsel innerhalb kurzer Zeit. Aber auch ohne diese Vielzahl an Breaks ist das rhythmische Geflecht von … mehr

Zahrim – Liber Compendium Diabolicum (The Genesis Of Enki) | 2007 | Black Devastation Records | CD | Black Metal

Liber compendium diabolicum ist eine CD-Zusammenstellung aller bisher erschienenen Veröffentlichungen Zahrims. Da ich die 10“ EP Ia zagasthenu bereits besprochen habe, kopiere ich an dieser Stelle einfach einen Auszug aus deren Besprechung hier herein: „Stilistisch ist Ia zagasthenu … überwiegend eingängig und dabei im treibend schnell oder schleppend. Die Strukturen der vier Lieder sind an sich nichts Besonderes und vom bekannten und gängigen Muster. Schnelle, teils hämmernde und grimmige Abschnitte wechseln sich mit langsameren, teils … mehr