Master – Slaves To Society | 2007 | Twilight | CD | Black Metal

Obwohl Master und Paul Speckmann im Death Metal einen gewissen institutionellen Status haben und auf zahlreiche Veröffentlichungen verweisen können, habe ich mich bis dato nie mit der Musik von Master beschäftigt. Aus diesem Grund ist es mir nicht möglich, einzuschätzen, in welchem Verhältnis Slaves to society zu den älteren Alben steht. Laut Twilight soll es das härteste und schnellste Album sein. Schneller als der zwei Jahre alte Vorgänger Four more years of terror ist es … mehr

Pandora – Unsterblichkeit | 2007 | Eigenproduktion | Kassette | Black Metal

Pandora existiert bereits seit 2002 und hat nun mit Unsterblichkeit das zweite Demo veröffentlicht. Pandora behandelt in Unsterblichkeit die griechische Mythologie, was nicht nur an der Covergestaltung und den Liednamen deutlich wird, sondern auch durch eingespielte Samples aus dem Film „Troja“. Mit solch einem Sample beginnt auch sogleich das erste Lied Die Schlacht beginnt. Darauf folgt ein raues, stampfendes aber dennoch atmosphärisches Lied, da die rohen, mittelschnellen und polternden Parts immer wieder von ruhigeren unterbrochen … mehr

Todeskult – Als die Farben älter wurden | 2007 | Zabulos Abnoba Metallum | CD | Black Metal

Das Debütalbum von Todeskult trägt den schönen Namen Als die Farben älter wurden. Weniger positiv und träumerisch ist der musikalische Inhalt, der schlicht aber vortrefflich als „BlackArt“ beschrieben wird. Todeskult hält sich nicht lange mit einleitendem und einstimmendem Geplänkel auf. Foreboding suicide wird mit einer kurz währenden und sanften akustischen Gitarrenmelodie eingeläutet, bevor Todeskult dann prompt und überaus energisch, bestimmt durch das heftige und qualvolle Schreien, loslegt. Der Rhythmus wankt zwischen antreibend polterndem Spiel und … mehr

Human Bloodfeast – She Cums Gutted | 2007 | Twilight | CD | Death Metal

Wenn man sich She cums gutted anhört, denkt man automatisch, es mit einer US-Death Metal-Walze zu tun zu haben. Denn was die Oberpfälzer Human Bloodfeast hier in zehn Liedern vortragen, ist auf dem ersten Blick original technischer US-Death Metal. Dieser wurde von Human Bloodfeast in den zehn Titeln abwechslungsreich und stets kraftvoll sowie brachial arrangiert. Schizophrenic butchering beginnt mir einem makabren aber durchaus witzigen Sample, auf welches dann umgehend trockene, brachiale Härte folgt. Schizophrenic butchering … mehr

Dolentia – A Idade da Morte, Liturgia do Sangue e da Agonia | 2007 | War Productions | Kassette | Black Metal

Dolentia aus Portugal veröffentlichte im Dezember 2007 das zweite und bisher nach wie vor aktuelle Demo A Idade da morte, liturgia do sangue e da agonia, welches wenig Beachtung fand. Im Großen und Ganzen bekommt man rohen Black Metal geboten, der mit dem relativ kurzen Einstieg Purificatio aggressiv und harsch beginnt. Die beiden ersten Minuten werden vor allem vom energischen Kreischgesang und der rasenden Rhythmik geprägt. Die letzte Minute von Purificatio ist jedoch atmosphärisch, da … mehr

Vargnatt – Wintergrab | 2007 | Ancient Dreams / Karge Welten Kunstverlag | CDR | Black Metal

Vargnatt ist ein Einmann-Projekt und Wintergrab die erste Veröffentlichung. Obwohl es sich hierbei um ein Demo handelt, wurde Wintergrab als Pro-CDr mit Digipak herausgebracht. Die vier Eigenkompositionen enthalten traditionellen melancholischen Black Metal. So fängt es mit Ausklang des Herbstes dementsprechend schleppend an. Der Rhythmus ist sehr ruhig, die Gitarren erklingen rau und grell und der Gesang ist ebenfalls rau und verzerrt. Ein wenig ähnelt der Gesang dem von Akhenaten. Nach dem schleppenden und rauen Anfang … mehr

Thyruz – Northern Blasphemy | 2007 | Twilight | CD | Black Metal

Thyruz aus Norwegen existiert bereits seit 1999 und hat bisher fünf Demos herausgebracht. Mit Northern blasphemy steht nun das Debütalbum in den Startlöchern, welches am 8. Juni das Licht der Welt erblicken wird. Northern blasphemy ist in seinen Grundzügen schnell beschrieben: schneller und kalter Black Metal der böse rüberkommen soll. So geht es mit dem Geballer auch prompt nach dem Abklingen des Intros los. Gautatyrs vrede beginnt also in einem enorm zügigen Tempo. Das Schlagzeug … mehr

Chthonian – Of Beatings And The Silence In Between | 2007 | Woodcut Records | CD | Black/Death Metal

Der finnische Dreier Chthonian liefert mit Of beatings and the silence in between sein Debütalbum ab und präsentiert dabei treibenden Death Metal, der mit düsteren harmonischen Elementen kombiniert wurde. Brachial, schnell und laut beginnt das Album mit Ill. Der Einstieg ist sehr energisch und verspricht für das Album gutes, denn trotz der Brutalität wirkt Ill angenehm flüssig und spielerisch. Dazu tragen das prägnante und lebendige Riffing und ruhige Zwischenpassagen bei. Diese ruhigen Einlagen sind jedoch … mehr

The Senseless – In The Realm Of The Senseless | 2007 | Anticulture Records | CD | Death Metal / Grind

Hierbei handelt es sich um das erste Soloalbum von Sam Bean von The Berzerker. Sein Anliegen war es, mit The Senseless dermaßen extreme Musik zu kreieren, die aufgrund ihrer technischen Beschaffenheit live nicht umgesetzt werden kann. Dies dürfte ihm wohl gelungen sein, denn In the realm of the senseless enthält Stücke und Parts, die so überladen sind, an Schnelligkeit und mehrfach überlagerten Gitarren, dass man denkt, irgend ein Gestörter hat industriellen / elektronischen Krach mit … mehr

Minas Morgul – Todesschwadron Ost | 2006 | Black Attakk | CD | Black Pagan Metal

Als ich das Cover von Todesschwadron Ost erblickte, empfand ich die farbenfrohe Illustration schon etwas bemerkenswert. Solche Covergestaltungen würde ich eher mit traditionellen Heavy Metal Gruppen assoziieren als mit einer Pagan / Black Metal Band. Und da ich von Minas Morgul bisher nur die MCD Das dunkle Reich des Paganlords kannte, die in meinem Gedächtnis als sehr melodisches und keyboardgeschwängertes Werk abgespeichert ist, war meine Erwartungshaltung an Todesschwadron Ost ziemlich gering. Geblendet vom Cover, befürchtend, … mehr