Waldgeflüster – Stimmen im Wind | 2006 | Irminsul Records | Kassette | Black Metal

Bei dem Demo Stimmen im Wind handelt es sich um die erste Veröffentlichung Waldgeflüsters, einem Ein-Mann-Projekt von Winterherz, der auch bei Scarcross tätig ist. Stimmen im Wind wird mit Morgendämmerung rau, grimmig und dezidiert eingängig eröffnet, auch wenn das Lied einige gut platzierte, ruhige und melodische Anteile beherbergt. Die schnellen eingängigen Passagen werden von einem sehr interessanten, wiederkehrenden Ton begleitet, den ich leider keinem Instrument zuordnen kann, doch es klingt sehr ansprechend; ein wenig düster, … mehr

Vulpecula – In Dusk Apparition | 2006 | Invictus Productions | CD | Black/Death Metal

Kurz nach der Veröffentlichung von Fons immortalis begannen Vulpecula 1997 damit, neues Liedgut für das damals geplante Debütalbum Down among them zu schreiben und proben. Irgendwann 1998 waren die Aufnahmen abgeschlossen und als Resultat gab es vier neue Lieder die bis heute allerdings nie veröffentlicht wurden. Down among them wurde nicht realisiert und stattdessen gibt es nun, acht Jahre später diese MCD In dusk apparition. In dusk apparition ist seinem Vorgänger Fons immortalis atmosphärisch recht … mehr

Vergeltung / Trollzorn – Gegen Feind und Verräter | 2006 | Warfront Productions | Vinyl | Black Metal

Gegen Feind und Verräter ist eine wunderbare Split-Veröffentlichung auf die Vergeltung mit dem Eröffnungstitel Empfänglich für die Qual… angemessen einstimmen. Es ist ein langes fieses Stück, das sowohl schnelle und aggressive Schübe hat wie auch gemäßigte langsame Passagen. Stilistisch hat sich wenig verändert seit dem V2 Demo, jedoch ist der Klang seitdem erheblich verbessert worden was Vergeltung auf dieser Split LP gut zu Gesichte steht. Nach dem eher abwechslungsreichen und morbiden Eröffnungsstück zerlegen Vergeltung mit … mehr

Akitsa – La Grande Infamie | 2006 | Christhunt Productions | CD | Black Metal

Nach zahlreichen Split-Veröffentlichungen, EP’s und einer Kompilation gibt es nun mit La grande infamie ein neues Album. Das Erscheinen des Albums überraschte mich und traf mich somit völlig unvorbereitet. Entsprechend frisch war meine Vorfreude, so ist Akitsa für mich doch stets ein Garant erstklassigen Black Metals gewesen. La grande infamie ist ein hochgradig eingängiges Werk, das anfangs nicht so recht eine Wirkung oder Stimmung zu entwickeln vermag. Nach dem Einklang Le rite des cavernes poltert … mehr