Stutthof – …And Cosmos From Ashes To Dust / Through The Dark Age We Are Dreaming | 2006 | Blazing Productions | CD | Black Metal

Das zweite Album And cosmos from ashes to dust… erschien bereits letztes Jahr. Nun gibt es auf CD eine Zweitauflage, die das komplette 1997er Demo Through the dark age we are dreaming, als der Bandname noch Worship war, beinhaltet. Nachdem der operettenhafte Einklang mit einer gewissen Dramaturgie Atmosphäre aufgebaut hat, fallen mit dem ersten richtigen Lied Wampyric metamorphosis sofort die klanglichen Verbesserungen zum Vorgänger Towards thy astral path auf. Er ist detailreicher und kraftvoller ausgefallen, … Weiterlesen …

Truppensturm – Truppensturm | 2006 | Ván Records | Vinyl | Black Metal

Truppensturm ist ein tosendes, aggressives und destruktives Werk, welches wohl nur geliebt oder gehasst werden kann. Für irgendwelche Dinge dazwischen lassen Truppensturm einfach keinen Platz. Vor allem das Eröffnungsstück Obliteration of all beings ist ein herausragender Titel voller Ungemach. Natürlich spielen Sturmtruppen schnellen Black Metal, doch verfällt er keineswegs in purer Raserei und blinder Eingängigkeit. Truppensturm bezieht seine mörderische Atmosphäre und Härte vielmehr aus der düsteren und morbiden Anordnung von hochgradig aggressivem gellendem Gesang, dunklen … Weiterlesen …

Marblebog – Csendhajnal | 2006 | Turanian Honour Productions | CD | Black Metal

Zwei Jahre nachdem Marblebogs erstes Album Csendhajnal auf Kassette erschien, gibt es das Album nun auch auf CD. Gegenüber der Kassettenversion enthält die CD sieben Lieder als Bonusmaterial. Aber nicht nur wegen der reichhaltigen Dreingabe lohnt es sich, Csendhajnal auf CD zu erwerben. Mit The breath of emptiness beginnt Csendhajnal rau, eingängig und sehr schleppend. Diese raue Beschaffenheit des Klanges kommt vor allem von den grellen und etwas unsauber klingenden Gitarren, die das gesamte Album … Weiterlesen …

Sterbend – Dwelling Lifeless | 2006 | No Colours Records | CD | Black Metal

Irgendwo ist es ein wenig mutig, in diesen Zeiten so ein Album zu veröffentlichen, wie es Sterbend mit ihrem Debüt Dwelling lifeless getan haben. Denn es wird gern und umfangreich mit Plagiatsvorwürfen um sich geworfen und mangelnde Eigenständigkeit kritisiert. Dessen müssen sich die Musiker von Sterbend bewusst gewesen sein und auch ich kann mich diesen kritischen und skeptischen Gedankengängen in dieser Besprechung nicht verschließen. Das erste Stück wirkt vom ersten Takt an, wie eine Mischung … Weiterlesen …

Dusk – Deathgate | 2006 | Northern Silence Productions | CD | Black Metal

Den härteren Pfad, den Dusk mit dem Vorgänger Carpathian darkness betrat, wird nun mit dem aktuellen Album Deathgate noch brachialer und intensiver fortgeführt. Als allererstes fällt einem mit Dead is the Black Metal jedoch der kraftvollere und voluminöse Klang auf. Vor allem die Gitarren klingen auf dem neuen Album um ein vielfaches satter sodass die gesamte Atmosphäre durch dieses breite Klangbild rauer und härter wirkt. So ist der Anfang von Dead is the Black Metal … Weiterlesen …

Barastir / Ugluk – Under The Banner Of Hate / Hveralundr | 2006 | Ugluk Rex | Vinyl | Black Metal

Barastir überrascht von Anbeginn mit dem guten, druckvollen und differenzierten Klang, welchen man von den bisherigen Veröffentlichungen so nicht kannte. Diese Gegebenheit wirkt sich natürlich auch positiv auf Musik und Atmosphäre aus, die nach wie vor grimmig und hasserfüllt ist. Dies führt Barastir auch prompt mit dem Anfangstitel Under the banner of hate vor, einem zunächst antreibend schnellen und eingängigen Stück. Irgendwann in der Mitte des Liedes wird es jedoch schleppend, dabei jedoch nicht minder eindringlich, … Weiterlesen …

Sonic Reign – Raw Dark Pure | 2006 | Sovereignity Productions | CD | Black Metal

Über zwei Jahre ist es her, seit Sonic Reign die Mini CD The decline portrait veröffentlichte. Nun hat das ambitionierte Duo mit Raw dark pure das erste richtige Album herausgebracht und es gefällt mir auf Anhieb besser als The decline portrait seinerzeit. Sonic Reign steht nach wie vor für modernen und technischen Black Metal, doch ist dieser auf Raw dark pure wesentlich energetischer, flüssiger und abwechslungsreicher verpackt. Mit dem kurzen Eröffnungsstück Deceit doctrine beginnt das … Weiterlesen …

Slaktare – Misanthropische Isolation | 2006 | Eigenproduktion | CDR | Black Metal

Misanthropische Isolation heißt dieses erste Demo der Ingolstädter Slaktare. Das Anfangsstück Laubfall macht gleich von Beginn an einen positiven Eindruck. Es fängt langsam stampfend an, verzerrter Kreischgesang ist stoßweiße zu hören und danach wird die erste Strophe eingeleitet. Vor allem die Gitarrenarbeit weiß zu gefallen, eingängige gute Riffs sowie grell-helle Melodiebögen sorgen von Anfang an für ein gutes Hörgefühl. Im weiteren Verlauf von Laubfall kommen noch weitere Facetten in der Melodieführung hinzu, wobei der schleppende … Weiterlesen …

Sieghetnar – Verfallen & Verendet | 2006 | Nordsturm Productions | CD | Ambient Black Metal

Bei Sieghetnar handelt es sich um eine geheimnisvolle deutsche Gruppe, über die es keine weiteren Informationen gibt. Sowohl die Liednamen als auch der Text im Booklet der CD wurden in einer Geheimsprache verfasst, deren Buchstaben auf dem hebräischen Alphabet basieren. Verfallen & Verendet beginnt mit einer ruhigen und freundlich klingenden, instrumentalen Einleitung, die nach knappen zwei Minuten in das eigentliche Lied übergeht. Es tut sich eine langsam gespielte Gitarrenwand auf die den schleppenden Rhythmus begleitet, … Weiterlesen …

Seelengreif – Jenseits der Schatten | 2006 | Irminsul Records | Kassette | Black Metal

Jenseits der Schatten ist das erste Lebenszeichen Seelengreifs, das mit dem langen Eröffnungsstück Tränengrab eingeleitet wird. Standesgemäß ist der Anfang ruhig und klar, doch ist dieser Zustand von kurzer Dauer. Nach wenigen Sekunden setzt ein schnellerer eingängiger Rhythmus ein, der mehrmals von langsameren Passagen unterbrochen wird. Der Gesang ist angenehm verzerrt, an einer Stelle des Liedes ist zusätzlich eine klare Stimme zu hören. Die Gitarrenarbeit ist zunächst von einer überschaubaren Statur und so wirkt Tränengrab … Weiterlesen …