Dantalion – When The Ravens Fly Over Me | 2006 | Det Germanske Folket | CD | Black Metal

Bei When the ravens fly over me handelt es sich um das Debütalbum der Spanier Dantalion. Mit dem Titellied beginnt Dantalion stürmisch voranpreschend; schnelles hartes Schlagzeugspiel und dazu passendes Riffing. Diesem energischen Einstieg folgt alsbald eine längere melodische und sehr kraftvolle Passage, die dann irgendwann wieder vom schnellen aggressiven Spiel abgelöst wird. Mit Grant me the eternal rest führt Dantalion diese abwechslungsreiche Linie fort, in der die sehr schnellen Passagen mit den langsamen oder auch … mehr

Orlog – Reinigende Feuer | 2006 | Der Germanske Folket | CD | Black Metal

Reinigende Feuer ist nach einem Demo und einer 7“ EP nun das Debütalbum von Orlog, welches ab dem 14. April im Handel erhältlich sein wird. Mit dem Lied Schatten haben Orlog einen abwechslungsreichen Einstieg in das Album gewählt. So beginnt das Lied kraftvoll, schlaggewaltig und antreibend mit schnellen Riffs, einem geradlinigen Schlagzeug und einigen Breaks. Zur Mitte des Liedes hin weicht die Härte einem ruhigen und melodischen Zwischenstück das dann in einem wieder erschnellendem aber … mehr

Wolfsschrei – Torture Of A Human Soul | 2006 | Raging Bloodlust / Nightfog | Vinyl / Kassette | Black Metal

Mit Torture of a human soul festigt Wolfsschrei das positive Fundament, das sie mit Feasting my hatred gelegt haben. Die neue Veröffentlichung setzt quasi nahtlos an und enthält drei längere grimmige Stücke in denen vor allem der wunderbare rabengleiche Gesang Taakens voll zur Geltung kommt. Atmosphärisch und stilistisch gibt es nur kleinere Veränderungen zum Album. Der Klang ist um eine Nuance schroffer und rauer ausgefallen und es fehlen überwiegend die melodischen Passagen und Aspekte die … mehr

Blutklinge – Ahnengeist | 2006 | Wunjo Kunstschmiede | CD | Black Metal

Ahnengeist ist die zweite Demo-Veröffentlichung der deutschen Formation Blutklinge. Nach dem Ausklingen des Einklangs beginnt das Demo mit The fires of war are burning dezidiert eingängig, aggressiv und schnell; vorangetrieben von einer schnell gespielten Gitarre sowie einem extremen und sehr verzerrten Gesang, der eine gewisse Ähnlichkeit zu Bilskirnir aufweist. Die Gitarre und der Gesang sind im Verhältnis zum Schlagzeug sehr laut, so dass es nicht deutlich herauszuhören ist. Depression of a doomed fängt hingegen kraftvoll, … mehr

Spectral Lore – I | 2006 | Saturnine Society | Kassette | Ambient Black Metal

Der Anfang von I ist sehr primitiv, eingängig und roh. Ein schneller, dumpfer und hämmernder Takt ist eine Zeit lang zu hören, dazu irgendwelche Klänge und Geräusche die an Metall und Maschinen erinnern. Diese lärmende Geräuschkulisse steigert sich allmählich. Leise und langsame Gitarrenmelodien kommen hinzu, die später sehr sphärisch und atmosphärisch werden. Spectral Lore eröffnet diese Kassette mit Layers of conception überaus düster und beklemmend. Der anfängliche primitive Eindruck verflüchtigt sich allerdings recht schnell. Es … mehr

Mordrak – Nebelklang| 2006 | Eigenproduktion | CDR | Black Metal

Nebelklang ist nach einem Demo und einer EP das Debütalbum der norddeutschen Gruppe Mordrak, die über elf Lieder und 60 Minuten Spielzeit verteilt, melancholisch eingefärbten Black Metal spielen. Nach dem kurzen obligatorischen Einklang beginnt mit Schemen eines Kindes ein dunkel stampfendes Stück, das nach der ersten Strophe eingängig bleibt, doch durch die melodische Gitarrenführung etwas aufgelockert wird. Das Lied besteht recht lange aus dem Wechsel dieser zwei Komponenten, erst zum Ende hin bringen Mordrak etwas … mehr

Imperium Dekadenz – …und die Welt ward kalt und leer | 2006 | Perverted Taste | CD | Black Metal

…und die Welt ward kalt und leer ist das Debütalbum von Imperium Dekadenz, die auf diesem Werk kalten Black Metal der alten norwegischen Schule bieten. Diese stilistische Nähe resultiert vor allem aus den herrlich in Szene gesetzten Riffs, die dann und wann mal an inzwischen betagte Scheiben norwegischer Bands erinnern. Imperium Dekadenz kupfern jedoch in keiner Art und Weise ab, dafür ist das Material viel zu eigenständig. Imperium Dekadenz verknüpfen kalte und rohe Elemente mit … mehr

Avsked – …med rök och kallt järn | 2006 | Eigenproduktion | CDR | Black Metal

Bei …med rök och kallt järn scheint es sich um die erste Veröffentlichung der Berliner Gruppe Avsked zu handeln. Geboten wird rau-düsterer Black Metal mit intensiven Gesangseinlagen. Der erste Titel, Alltid skogens barn, der auch der längste ist, beginnt ruhig mittels einer sanft gespielten, klaren Gitarre auf die alsbald ein angenehm rumpelnder Rhythmus einsetzt. Doch hiermit beginnt das Lied noch nicht wirklich, denn es geht ersteinmal erneut ruhig weiter und klare, unverzerrte Gitarren mitsamt dem … mehr