Aschefall – Fäden gen Unendlichkeit | 2006 | Metallkatharsis | CD | Black Metal

Nachdem mir Aschefalls erstes Demo so gut gefallen hatte, war die Freude natürlich groß, als der zweite Streich Fäden gen Unendlichkeit bei mir ins Haus flatterte. Doch wie das so ist, mit meiner eigenen Unzulänglichkeit, Neues und Veränderungen anzunehmen, tat ich mich zunächst sehr schwer damit, einen Zugang zum neuen Demo zu finden. Zu aller erst fällt nämlich auf, dass der Klang besser, klarer und professioneller ausgefallen ist. Dadurch fehlt der Musik nun etwas spezielles … Weiterlesen …

Sammath – Dodengang | 2006 | Folter Records | CD | Black Metal

Dodengang ist das mittlerweile dritte Album in der 13-jährigen Bandgeschichte Sammaths und auch die mit Abstand beste Veröffentlichung. So war auf der 1997er Promo-Kassette, De ruines fluistern, das Keyboard ein extrem präsentes Instrument, so fehlt es nun gänzlich. Es gibt aber auch seit dem letzten Album, welches 2002 erschien, massive Verbesserungen zu verzeichnen. Am Klang wurde wesentlich gefeilt, das Riffing wirkt nun viel ernsthafter und auch das Schlagzeug mitsamt dem rhythmischen Gefüge hat sich sprunghaft … Weiterlesen …

Ereshkigal – The Raping Of The Divine | 2005 | Temple Of Darkness Records | Vinyl | Black Metal

The raping of the divine wurde bereits 1996 aufgenommen, allerdings erst jetzt aus mir unbekannten Gründen veröffentlicht. Ereshkigal spielen den traditionellen griechischen Black Metal der 1990iger Jahre, wie ihn ihre Landsmänner von Rotting Christ, Thou Art Lord, Varathron und auch Nergal einst zelebriert haben. Da dieses Album bereits vor zehn Jahren eingespielt wurde, erinnert es nicht nur stilistisch an die einstigen Größen sondern auch klanglich und atmosphärisch. Ereshkigal versetzen somit den geneigten Hörer mit The … Weiterlesen …

Blacklodge – SolarKult | 2006 | End All Life Productions | CD/Vinyl | Industrial Black Metal

An SolarKult sind für mich nicht nur die Liednamen extravagant sondern auch der musikalische Inhalt dieses konzeptionellen zweiten Albums von Blacklodge. In der Pressemitteilung zu SolarKult wird dieser akustische Wahnsinn als „Industrial Black Metal Mysticism“ umschrieben, was die Sache auch sehr gut trifft. Vorraussetzung für diese Form der extremen Musik ist ein gewisses aufgeschlossenes Potential des Hörers. Denn wie der Begriff „Industrial“ bereits impliziert, handelt es sich hierbei nicht um herkömmlichen Black Metal mit den … Weiterlesen …

Veineliis / Kältetod – Split | 2006 | Ashen Prod. / Blitzkrieg Prod. / Raging Bloodlust | Vinyl | Black Metal

Mit dem 20 Minuten langen Lied „Son of Angurboda / Without mortal agony“ zeigt sich die Einmann-Gruppe VEINELIIS differenzierter und insgesamt auch schwermütiger als zuletzt beim Demo „In this forest shall be my gallows“. „Son of Angurboda“ besitzt zwar auch eingängige schnelle Passagen, doch sind diese der melancholischen Melodieführung klar untergeordnet und nicht mehr so eindringlich und hart wie beim Demo. Neben den düsteren, rauen metallischen Strecken kommen auch zwei sehr ruhige und klare Passagen … Weiterlesen …

Angantyr – Kampen Fortsætter | 2006 | Eisenwald Tonschmiede | CD | Black Metal

Vor sieben Jahren erschien Angantyrs Debütalbum Kampen fortsætter erstmalig als eigenproduzierte CDr. Nun gibt es – passend zum dritten Album Hævn, welches gerade erschien – eine Digipak-Wiederveröffentlichung mit einem Bonuslied. So wenig mich seinerzeit das zweite Album Sejr überzeugen konnte, so wenig vermag mich Kampen fortsætter zu berühren. Mir ist dabei durchaus bewusst, dass Angantyr sich im Laufe der Jahre ein hohes Maß an Anerkennung und eine entsprechend große Anhängerschaft erspielt hat. Doch an mir … Weiterlesen …

Amesoeurs – Ruines Humaines | 2006 | Northern Silence Productions | CD | Black Metal

Bei Amesoeurs handelt es sich um ein neues Projekt, in dem Neige von Peste Noire mitwirkt. Dies erkennt man auch sofort beim einsetzen des Gesangs. Neiges Gesang ist unverwechselbar und einzigartig, auch wenn er hier auf Ruines humaines in entschärfter Form zu hören ist. Dies passt auch zum künstlerischen Hintergrund von Amesoeurs, welcher sich kritisch mit der modernen und industrialisierten Gesellschaft befasst. Entsprechend trist sowie ansprechend ist dann auch die Aufmachung des Digi-Paks, mit seiner … Weiterlesen …

Altar Of Perversion – Adgnosco Veteris Vestigio Flammae | 2006 | The Ajna Offensive | Vinyl | Black Metal

Die nunmehr fünfjährige Durststrecke hat ein Ende. Mit Adgnosco veteris vestigio flammae haben Altar of Perversion nun eine 10“ MLP mit zwei langen Liedern veröffentlicht, die dem Album From dead temples sehr ähnlich sind. Dies ist auch nicht verwunderlich, da Unholy Catharsis und The flame of hate and wisdom bereits in den Jahren 2000 – 2003 entstanden sind und somit auch zeitlich dem Album nahe sind. Adgnosco veteris vestigio flammae ist demnach erwartungsgemäß von schneller … Weiterlesen …

Ahnenstahl – Zwischen Tod und Leben | 2006 | Black Tower Productions Records | CD | Black Metal

Mit dem Debütalbum Zwischen Tod und Leben hat Ahnenstahl ein erhaben und majestätisch anmutendes Werk geschaffen, das durchzogen ist von sonoren Gesängen, melodischer Vielfältigkeit und einer latent melancholischen Grundstimmung. Das Anfangsstück Die Offenbarung beginnt sanft und gediegen mit einer klaren Gitarrenmelodie, die wenig später von langsamen und kraftvollen metallischen Klängen abgelöst wird. Hier fällt sofort der einsetzende, klare und wohlklingende Gesang Falagars von Rivendell auf, welcher auf Zwischen Tod und Leben immer wieder zu hören … Weiterlesen …