Nocte Obducta – Aschefrühling | 2005 | Supreme Chaos Records | CD | Black Metal

Aschefrühling enthält zwar kein neues, dafür aber durchaus exklusives Material, welches vor allem für Anhänger Nocte Obductas interessant sein dürfte. Beide Stücke entstammen Stille – Das nagende Schweigen, wobei das Anfangsstück Aschefrühling nur auf der – auf 333 Kopien limitierten Vinylversion – enthalten ist. Aschefrühling ist ein schön kraftvolles Lied, das sowohl strukturell als auch atmosphärisch Stille zuzuordnen ist. Es ist durchgehend schleppend beschaffen, zuweilen verharrt der Rhythmus gar in leichter Eingängigkeit was gut zur … mehr

Mütiilation – Rattenkönig | 2005 | Ordealis Records | CD | Black Metal

Rattenkönig ist eine zwiespältige Angelegenheit. Mütiilation ist ja seit jeher eine musikalische Einrichtung, an der sich die Geister scheiden. Wie gewohnt ist das Hauptmerkmal des neusten Album seine konsequente Einfachheit. Egal ob es schnell zugeht oder schleppend, Rattenkönig bleibt fest in seiner starren Spur simpler, berechnender und sehr überschaubaren Strukturen. Meyhna’ch hat seinen Liedern zwar doch eine gewisse Abwechslung gegeben, dann und wann tauchen Rhythmuswechsel auf, die insbesondere dadurch auffallen, das der Klang des Taktgebers … mehr

Morte Incandescente – Coffin Desecrators | 2005 | Goatowa Rex | CD | Black Metal

Mit dem zweiten Album Coffin desecrators enttäuschen Morte Incandescente ein wenig. Alle drei vorangegangenen Split-Veröffentlichungen konnten gefallen und überzeugen, doch Coffin desecrators wirkt etwas flach und entschärft. Entschärft vor allem deshalb, weil der Gesang nicht mehr so extrem und intensiv wie sonst ist. Auch die Lieder selbst wirken etwas gediegener. Sie sind zwar nach wie vor grell, rau und streckenweise von rumpeliger Architektur, doch insgesamt fehlt den Portugiesen diesmal die harsche Würze. Überhaupt ist der … mehr

Morte Incandescente / The Arrival Of Satan – Split | 2005 | Hearse Records | Vinyl | Black Metal

Ganz ähnlich wie auf den Split CDs mit Krieg und Onirik geben sich Morte Incandescente auch auf diesem Tonträger wie gewohnt grimmig, kalt und rumpelig. Nocturnus Horrendus scheint sich mit seinem Projekt auf ein Niveau einzupendeln. In all of his glory ist relativ lang und eingängig, vor allem hat es schleppende sowie rumpelnde Züge und die dunkel und dumpf klingenden Riffs, die sich oft wiederholen erinnern gar an Darkthrone. Viel mehr ist in diesem Fall … mehr

Moontower – Antichrist Supremacy Domain | 2005 | Total Holocaust Records | CD | Black Metal

So ganz können Moontower mit ihrem zweiten Album nicht entzücken. Dafür bedient sich das polnische Trio zu sehr klassischer Elemente denen es oftmals an eigenständigen „Aha-Momenten“ fehlt. Im Großen und Ganzen basiert Antichrist supremacy domain auf den drei soliden Grundpfeilern: schnell, eingängig und rau. Dies sind die Hauptmerkmale der neuen Platte die nur selten durch anspruchsvolle Strukturen aufgewertet werden. Ab und zu haben Moontower dennoch ihr Muster durchbrochen und vereinzelt etwas Abwechslung und Eigenständigkeit ins … mehr

Meslamtaea – New Era | 2005 | Eisenwald | CD | Black Metal

Mit New era haben Meslamtaea ihr Debütalbum veröffentlicht, auf dem neben neuen Material das komplette Illusion Demo remastered als Dreingabe enthalten ist. New era ist ein sehr abwechslungsreiches Werk welches sich sehr unterschiedliche Stile bedient und dadurch gar nicht zu kategorisieren ist. Vor allem das neue Material ist stark angereichert an experimentellen und folkigen Elementen die sehr oft im Vordergrund des Geschehens stehen und somit prägend für die Atmosphäre sind. Wenn man nicht an Metal … mehr

Massemord – 12 Years Of Mass Murders | 2005 | Perish In Light | CD | Black Metal

12 years of mass murders ist inzwischen das dritte Album der Norweger Massemord. Obwohl die Band bereits seit zwölf Jahren existiert war mir bisher nichts von ihr bekannt. Deshalb hat mich das Werk zuerst etwas überrascht, weil ich nicht wusste was mich erwarten würde und angesichts des Bandnamens sowie der Herkunft automatisch an rauen, eingängigen und grellen Black Metal dachte . 12 years of mass murders ist jedoch alles andere als grimmige Monotonie. Im Gegenteil, … mehr

Macabre Omen – The Ancient Returns | 2005 | Blutreinheit Productions | CD | Black Metal

Nach vierjähriger Funkstille hat wohl niemand mehr damit gerechnet, vom Griechen mit Macabre Omen noch etwas neues zu hören und nun wurde plötzlich gar ein Album veröffentlicht. Diese Überraschung ist voll und ganz gelungen, denn The ancient returns ist ein durch und durch gelungenes Album voller Hymnen und Melodien die unter die Haut gehen, zum Teil sogar einen Hauch epischer Bathory-Atmosphäre haben. Die neuste Veröffentlichung schließt quasi nahtlos an den älteren Veröffentlichungen Macabre Omens an, … mehr

Lycanthropy’s Spell – Misanthropic Visions | 2005 | Darkmare Productions | Kassette | Black Metal

Forest of misanthropy ist die erste CD-Veröffentlichung von Lycanthropy’s Spell. Es ist zwar bereits 2005 ein CD-Bootleg mit dem Titel „The Chronic“ erschienen, doch da es sich dabei faktisch um einen illegalen Tonträger handelt, zählt es nicht. Die Zusammenstellung Forest of misanthropy beinhaltet in einer chronologischen Reihenfolge, Lieder von sämtlichen Veröffentlichungen, die es von Lycanthropy’s Spell gibt. Die beiden ersten Titel – Lunar reflections wurde dabei von mir nicht mitgezählt, da es lediglich als Intro fungiert … mehr

Lycanthropy’s Spell – Glorification Of The Night | 2005 | Irdenwerk Productions | Kassette | Black Metal

Glorification of the night ist das dritte Album und zugleich die letzte Veröffentlichung von Lycanthropy’s Spell, da Sarmak im September das Zeitliche gesegnet hat. Glorification of the night geht in die Richtung des vorherigen großartigen Albums Misanthropic visions, ist insgesamt jedoch melancholischer und besitzt weniger aggressive Anteile als sein Vorgänger. So beginnt auch mit dem Titellied Glorification of the night ein langes, langsames Stück voller düsterer und sich wiederholender Melodien, die nach und nach durch … mehr