Blut Aus Nord – Thematic Emanation Of Archetypal Multiplicity | 2005 | Candlelight Records | CD | Black Metal

Nicht nur Candlelight Records als Plattenfirma ist neu, sondern auch die Tatsache dass sich Blut aus Nord mit dieser neusten Veröffentlichung vom extremen Metal losgesagt haben. Diese düstere und einzigartige Strukturierung und Atmosphäre der letzten drei Werke ist auf Thematic emanation of archetypal multiplicity nur noch am Anfang vorhanden. Allerdings fehlen hierbei schon jegliche extreme Elemente des Metals. Darüber hinaus fehlt auf dieser CD auch komplett der Gesang, abgesehen von einer kurzen gesprochenen Flüsterpassage. Thematic … Weiterlesen …

Bloodoline – Storm & Brilliance | 2005 | Blackened Records | CD | Black Metal

Storm & brilliance ist die erste Veröffentlichung dieses spanischen Duos. Das auffälligste Merkmal ist der ungewöhnliche wie eigenwillige Gesang, an den man sich zunächst mal etwas gewöhnen muss. Obwohl die Titelnamen allesamt englisch sind, wirken die Texte aufgrund der Intonation und Betonung teilweise recht fremd und unverständlich. Gut möglich, dass Bloodoline den Gesang ganz bewusst so schräg ausgelegt haben. Denn auch spieltechnisch ist Storm & brilliance kein gewöhnliches Durchschnittswerk. Die Lieder sind sehr eigenständig strukturiert, … Weiterlesen …

Old Wainds – Scalding Coldness | 2005 | Miriquidi Productions / City Of The Dead Records | CD / Vinyl | Black Metal

Scalding coldness ist nun das zweite Album (die Where the snow are never gone CD / LP ist lediglich eine Widerveröffentlichung des ersten Demos) der Nordrussen von Old Wainds. Bereits das Debütalbum Religion of spiritual violence wusste auf ganzer Linie zu überzeugen, so legen Old Wainds nun mit Scalding coldness eindrucksvoll nach. Das neue Album fesselt vom ersten bis zum letzten Lied, ohne sich zwischendrin irgendwelche Schwächen zu leisten. Das Trio spielt wie gewohnt, den … Weiterlesen …

Black Circle – The Distant Wind… | 2005 | Total Holocaust Records | CD | Black Metal

BLACK CIRCLE präsentieren sich auch mit dem zweiten Album The distant wind… voll und ganz als Judas Iscariot-Ableger. Die einzige wirkliche Veränderung oder Entwicklung zum vorangegangenen Behold my visions and wisdom ist der verbesserte Klang. Von daher ist dieses Werk auch enttäuschend, obwohl es qualitativ alles andere als schlecht ist, aber diese überaus extreme und offensichtliche Orientierung an das Original trübt die Freue an The distant wind… Das ist schade, denn der Kopf von BLACK … Weiterlesen …

Black Angel – From The Darkness | 2005 | Ketzer Records | CD | Black Death Metal

Black Angel aus Peru sind eine Band die eindeutig für Black / Death Metal der alten Schule stehen. Die Ursprünge von Black Angel sind auf das Jahr 1988 datiert, was wohl ebenfalls die Stilistik von From the darkness erklärt. Einflüsse alter Gruppen wie etwa Hellhammer, Mystifier, Holocausto oder auch Mercyfull Fate durchdringen das gesamte Album. From the darkness ist ein grundsolides Album ohne nennenswerte Höhen und Tiefen das wohl vor allem für Leute interessant ist, … Weiterlesen …