Feuersturm – Wenn der Tag sich dem Ende neigt | 2004 | Donnerschlag Rex | CD | Black Metal

Nach einem Demo debütiert das Trio hinter Feuersturm mit dem Silberling Wenn der Tag sich dem Ende neigt. Geboten wird zumeist aggressiver Black Metal durchsetzt mit vordergründiger Betonung auf die Gitarre. Auffälligstes Merkmal ist der sehr innbrünstig gebrüllte Gesang, welcher durch seine Präsenz maßgeblich an der Stimmungserzeugung beteiligt ist. Die technische und gestalterische Komponente des Songwritings ist nicht immer einfach nachzuvollziehen. Feuersturm agieren zuweilen sehr impulsiv und brechen regelrecht wie ein Sturm los, für ein … mehr

Eternity – …And The Gruesome Returns With Every Night | 2004 | World Terror Committee | CD | Black Metal

… and the gruesome returns with every night ist zumeist schnell gespielt und straff aufgezogen. Straff deshalb, weil es kaum markante und herausragende Merkmale gibt die schnell ins Auge stechen. Von der Beschaffenheit des Materials wie auch vom Klanglichen her, befindet sich alles in einem sehr engen Raum, was manchmal dazu führt dass Eternity etwas platt wirken. Instrumente und Gesang sind zu nah beieinander und da es wenig musikalische Ausbrüche gibt, bleibt es zumeist etwas … mehr

Enthroning Silence – A Dream Of Nightskies | 2004 | Painiac Records | Vinyl | Black Metal

Die vier langen Titel auf der zweiten und neusten Enthroning Silence Platte sind rau, grell und düster. Nur allein der Klang der Gitarren erinnert an Suicidal emotions von Abyssic Hate. Ansonsten ist die depressive Spielweise der beiden Italiener eigenständig, auch wenn A dream of nightskies alles andere als etwas neues ist. Das Liedgut ist meistens langsam bis mittelschnell und die Melodien bleiben in einem berechenbaren Rahmen. Wer dem suizidalen Black Metal generell etwas abgewinnen kann, … mehr

Elysian Blaze – Beneath Silent Faces | 2004 | Plague Records | Kassette | Black Metal

Elysian Blaze ist eine bisher noch recht junge Ein-Mann-Gruppe aus Australien, von der kaum etwas bekannt ist. Das Demo Beneath silent faces scheint die zweite Veröffentlichung zu sein. Wie für eine Ein-Mann-Band üblich, gibt es natürlich einige Abstriche im qualitativen Bereich der Musik, in diesem Falle beim Schlagzeug. Es wird vermutlich ein Drum-Computer zum Einsatz gekommen sein, welcher nur seinen simplen Zweck erfüllt und nicht weiter auffällt. Viel interessanter und auch wichtiger, ist die Atmosphäre … mehr

Eiserne Dunkelheyt – Lebensekel | 2004 | Bøddel Productions | Kassette | Black Metal

War das vorangegangene Demo Traumwelt insgesamt noch sehr grimmig und rau beschaffen so wird Lebensekel überraschend ruhig, harmonisch und melodisch mit Ein Leben ging dahin eröffnet. Nach dieser kurzen unerwarteten Einleitung beginnt das eigentliche Lied, welches langsam aber kraftvoll bleibt und immer mal wieder von ruhigen melodischen Passagen durchbrochen wird. Wobei jegliche Harmonie und Melodik gänzlich durch die Gitarren erschaffen wird, was Eiserne Dunkelheyt gut umgesetzt haben. Nach dem schleppend langsamen Ein Leben ging dahin … mehr

Disinter – As We Burn | 2004 | Morbid Records | CD | Death Metal

As we burn ist das dritte und bisher auch eindrucksvollste Album von Disinter. Von der ersten bis zur letzten Sekunde ist die neue Scheibe ein packendes und brachiales Death Metal Inferno. Ich habe seit langem kein Album mehr aus diesem Bereich gehört, das trotz aller rigorosen Brutalität eine solch intensive Stimmung verströmt wie As we burn. Die Lieder sind zwar zum Teil technisch ausgefallen, jedoch niemals zu sehr und bestechen allesamt durch eine klare und … mehr

Dhaubgurz – Forest Of Souls | 2004 | Eigenproduktion | CDR | Black Metal

Forest of souls ist das erste Demo von Dhaubgurz, einer spanischen Ein-Mann-Band. Gleich von Begin an fällt auf, dass das Demo einen sehr ordentlichen Klang hat, der teilweise sehr kräftig ist und beim Hören nicht unbedingt vermuten lässt, es mit einem Demo zu tun zu haben. Die drei Titel von Forest of souls (ohne Outro) sind in einem schnellen treibenden Grundgerüst gebettet das von einigen interessanten und netten Verzierungen begleitet wird. Insbesondere die Saiteninstrumente betreffend, … mehr

Desaster – Brazilian Blitzkrieg Blasphemies | 2004 | Mutilation Records | Vinyl / CD | Black / Thrash Metal

Nach diversen Jahren und Veröffentlichungen gibt es nun endlich auch mal ein Live-Album von DESASTER. Dass sie es verstehen, mitreißend und überzeugend live auf der Bühne zu spielen dürfte jedem bekannt sein, der sie mal auf einem der unzähligen Konzerte gesehen hat. Neben alten und bekannten Liedern beglücken uns die Koblenzer auch mit einem neuen Titel, vom nächsten DESASTER-Album, Ghouls to strike. Brazilian Blitzkrieg blasphemies ist ein durch und durch gelungenes Live-Album. Der Klang ist … mehr

Deathchain – Deadmeat Disciples | 2004 | Dynamic Arts Records | CD | Death Metal

Nachdem die Finnen sich 1997 unter dem Namen Winterwolf gegründet hatten und zwei Demos veröffentlichten gab es in der Folgezeit Umbesetzungen und den neuen Namen Deathchain unter dem nun auch das erste Album auf die Hörerschaft losgelassen wird. Losgelassen wird es im wahrsten Sinne des Wortes, denn Deadmeat disciples ist eine explosive Mischung des Thrash- und Death Metals. Stilistisch durchaus mit Under the blade von Defleshed zu vergleichen. Mindestens genau so impulsiv wie auch intensiv … mehr

Daemonlord – The End Of The Era | 2004 | Ketzer Records | Vinyl | Black Metal

Die Bands der iberischen Halbinsel scheinen eine besondere Vorliebe für ungewöhnliche, seltsame und extreme Gesangsstimmen (Inner Helvete, Cryfemal, Primigenium) zu haben. Dieser Fall trifft auch auf die spanische Band Daemonlord zu, die gerade über Ketzer Records eine Neuauflage des 2000er Demos The end of the era mit zwei zusätzlichen Titeln auf einem 12″ Vinyl veröffentlicht haben. Wie bereits in der Einleitung erwähnt, ist der Gesang das auffälligste Merkmal von The end of the era. Er … mehr