Nifelheim – Unholy Death | 2000 | Primitive Art Records | Vinyl | Black Thrash Metal

Was soll man noch großartig zu Nifelheim sagen? Entweder man liebt oder haßt sie. Deswegen verliere ich nur ein paar faktische Worte zu dieser EP. Unholy Death stellt ein zehnjähriges Jubiläum dar, das die Band 2000 – dem Jahr der Veröffentlichung – hatte. Der Titel Unholy death wurde bereits 1993 aufgenommen und auf dem gleichnamigen Demo ebenfalls 1993 veröffentlicht. Bei The devastation handelt es sich auch um einen 1993 aufgenommenen Titel, der jedoch bisher unveröffentlicht … Weiterlesen …

Niden Div. 187 – Towards Judgement | 1996 | Necropolis Records | CD | Black Metal

Dieses norwegischen Trio bietet hier auf diesem Minialbum eine wahrhaftige erdrückende Stimmung von der ersten Sekunde an. Dazu tragen insbesondere die Produktion und die tief gestimmten Instrumente bei. Wobei die Stimme einen bizarren, ja ein wenig schon verwaschenden aber guten und vor allem interessanten Kontrast bietet, der das Hören trotz der Eingängikeit nicht langweilig werden lässt. Retience fängt ein wenig Heavy an wobei auch hier gleich treibende Drums die Richtung weisen. Insgesamt ein starkes Werk … Weiterlesen …

Niden Div. 187 – Impergium | 1997 | Necropolis Records | CD | Black Metal

Mit diesem Erstlingwerk ist Niden div. 187 ein wahres Meisterwerk steriler und haßerfüllter Musik gelungen. Das merkt man auch sofort bei dem Opener Impergium welches als Intro kalt und düster beginnt und dann in ein wahres, infernalisches Musikszenarium endet das die ganzen zehn Lieder durch bestehen bleibt. Böse Zungen könnten dem Werk Impergium die nötige Reife und Ausgewogenheit anzweifeln da sie die Mannen durchgehend im Highspeedbereich agieren und auch mit der Melodie und irgendwelchem unnötigem … Weiterlesen …

Nergal – The Wizard Of Nerath | 1995 | Uni Sound | Vinyl | Black Metal

Beim Wühlen in meinem Plattenschrank ist mir diese, inzwischen schon etwas betuchte Platte in die Hände gefallen. Aber das hindert mich jetzt nicht daran sie hier vorzustellen. Wie man gleich beim Opener Timeless father unschwer heraushören kann, handelt es sich bei Nergal um eine griechische Black Metal Band. Timeless father geht verhältnismäßig heftig zur Sache. Ein wildes Gekreische (welches mich ein wenig an Burzum erinnert) bricht über einen herein wobei doch durch die Riffs die … Weiterlesen …